Gebackene Grüne Paradeiser, Fried

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 75 g Weizenmehl
  • 75 g Maismehl; Reformhaus
  • 1 EL Zucker
  • Salz
  • 1000 ml Öl (zum Fritieren)
  • 300 g Zwiebel (mittelgross)

Schwarzer Pfeffer; f. A.d.M. Yield: Variante

Die Paradeiser abspülen, abtupfen und in halb bis ein Zentimeter dicke Scheibchen schneiden. Beide Mehlsorten mit Zucker, Salz und Pfeffer auf einem tiefen Teller vermengen. Die Tomatenscheiben darin auf die andere Seite drehen, überschüssiges Mehl abschütteln. In einem Kochtopf Öl erhitzen, bis an einem hineingehaltenen Zahnstocher Bläschen emporsteigen. Öl in der Friteuse auf zirka 180 °C erhitzen. Die Paradeiser darin nach und nach von beiden Seiten goldbraun backen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen, kurz auf Küchenrolle legen und dadurch entfetten.

gebackene Zwiebelringe, zubereitet. Dafür mittelgrosse, geschälte und in Ringe geschnittenen Zwiebeln in die Mehlmischung tauchen und wie oben beschrieben goldbraun backen.

Paradeiser verwendet. Da diese gesundheitlich nicht ganz unbedenklich sind, sollten Sie hellrote, feste Früchte wählen.

Tip! Die gebackenen Paradeiser passen zu Fisch und Fleischgerichten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebackene Grüne Paradeiser, Fried

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche