Gebackene Eier im Spinat-Püree-Bett

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1000 g Erdäpfeln
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • 1 md Zwiebel
  • 1 Teelöffel Butter
  • 1 EL Butter
  • 600 g Blattspinat (tiefgekühlt)
  • 150 ml Wasser
  • 250 ml Milch
  • Fett (für die Form)
  • 8 Eier

Erdäpfeln von der Schale befreien, abspülen und in grobe Stückchen schneiden. Zugedeckt in Salzwasser 20 Min. machen.

Zwiebel von der Schale befreien und fein würfeln. 1 Tl Butter erhitzen. Zwiebel darin glasig weichdünsten. Gefrorenen Spinat und ca. 150 ml Wasser (oder s. Packungsanleitung) dazugeben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze 16-18 Min. entfrosten, dabei öfter umrühren. Dann offen 3-5 Min. weiterköcheln, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Erdäpfeln abschütten. Milch und 1 El Butter hinzufügen und das Ganze fein zerstampfen. Mit Salz und einer Prise Muskatnuss abschmecken.

Püree und Spinat aneinander in 4 gefettete Portionsförmchen bzw. 1 große Gratinform befüllen. in das Püree 8 Mulden drücken und in jede 1 Ei aufschlagen.

Im aufgeheizten Küchenherd; E-Küchenherd:

200 Grad /Umluft: 175 Grad /Gas: Stufe 3) 10-12 Min. backen, bis das Eiklar gestockt ist. Mit Salz und Pfeffer überstreuen.

Etwas knusprig gebratenen Bacon, gebratene Leberkasewuerfel oder evtl. Schinkenstreifen zum Drüberstreuen erlaubt ebenfalls das kleine Budget.

Unser Tipp: Verwenden Sie den jungen, zarten Spinat vom Bauernmarkt!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebackene Eier im Spinat-Püree-Bett

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche