Gebackene Dorade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 300 g Zwiebel
  • 100 g Paradeiser (getrocknet, ohne Öl)
  • 50 g Kapernäpfel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Thymian (Zweig)
  • 1 Oregano (Zweig)
  • Meersalz
  • 4 Doraden (à 350 g, küchenfertig)
  • 6 EL Olivenöl
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 500 g Paradeiser
  • 1 Bund Basilikum
  • Pfeffer
  • 1 Ciabatta

1. Für die Füllung Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Getrocknete Paradeiser in feine Würfel schneiden. Kapernäpfel der Länge nach halbieren. Knoblauch schälen und (bis auf 1 Zehe) in schmale Scheibchen schneiden. Thymian und Oregano abzupfen. Meersalz, Tomatenwürfel, Kapern, Küchenkräuter, Knoblauchscheiben und Zwiebeln gut mischen und zur Seite stellen.

2. Doraden innen und aussen mit kaltem Wasser abbrausen und mit Küchenrolle abtrocknen. Doraden auf beiden Seiten alle 2 cm diagonal bis zur Gräte einkerben und von aussen mit jeweils 1 El Olivenöl einreiben. Je 2 El von der Füllung in die Bauchöffnungen Form, den Rest auf den Doraden gleichmäßig verteilen. Rosmarin abzupfen, hacken und darüberstreuen. Ein Backblech mit Olivenöl bestreichen und die Doraden auf das Backblech legen.

3. Im Backrohr auf der 2. Schiene von unten bei 225 °C 20 Min. gardünsten (Gas 4, Umluft 20 Min. bei 200 °C ).

4. Paradeiser in feine Würfel schneiden. Basilikum abzupfen, klein hacken. 1 Knoblauchzehe durch eine Presse drücken und mit Paradeiser, 1 El Olivenöl und Basilikum durchrühren. Mit Meersalz und Pfeffer würzen. Ciabatta in schmale Scheibchen schneiden und unter dem aufgeheizten Backofengrill 2 min Rösten. Paradeiser-Basilikum-Mischung darauf gleichmäßig verteilen. Zu der Dorade zu Tisch bringen.

Nährwerte

Fett in g: 25

Kohlenhydrate in g: 42

Dauer der Zubereitung

60 Min.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gebackene Dorade

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche