Gebackene Beuscherlknödel

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 1 Stück Kalbsbeuschel
  • 1 Stück Zitrone
  • 1 Stück Zwiebel (fein geschnitten)
  • Petersiliengrün
  • Mehl (und Fett für die Einbrenn)
  • Wurzelwerk (in feine Streifen geschnitten)
  • 1 Spritzer Sherryessig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Senf (nach Geschmack)
  • Thymian
  • Mehl (Eier, Brösel zum Panieren)
  • Pflanzenöl (oder Butterschmalz zum Ausbacken)
  • Blattsalat (für die Garnitur)
  • Mayonnaise (nach Belieben)

Für den Sud:

Das Beuschel in Salzwasser mit dem Wurzelwerk, Zwiebel, Pfefferkörnern, Thymian, Lorbeerblatt und Essig weich kochen. Danach erkalten, eventuell sogar ein bisschen anfrieren lassen. Feinnudelig schneiden und dabei gut zuputzen. Aus etwas Fett und Mehl eine lichte Einbrenn herstellen. Die fein geschnittene Zwiebel gemeinsam mit der gehackten Petersilie mitrösten und mit dem Beuschelsud aufgießen. Mit einem Spritzer Essig, Thymian, etwas Zitronensaft und Senf abschmecken. Das geschnittene Beuschel und das in Streifen geschnittene Wurzelwerk hinzufügen und noch einige Zeit sanft dahinköcheln lassen. Aber Vorsicht: Es legt sich sehr leicht am Topfboden an!

Nun das fertige Beuscherl auskühlen lassen, etwas auspressen und zu kleinen Knöderln formen. Diese leicht anfrieren. In Mehl, Ei und Bröseln panieren und in heißem Fett vorsichtig herausbacken. Mit marinierten Blattsalaten anrichten und nach Belieben mit etwas Mayonnaise garnieren.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
3 2 1

Kommentare21

Gebackene Beuscherlknödel

    • 200x
      200x kommentierte am 15.03.2015 um 20:20 Uhr

      wenn von beuschel als zutat gesprochen wird, dann versteht man 1x herz und 1x lunge darunter.

      Antworten
  1. Nala888
    Nala888 kommentierte am 24.02.2016 um 14:32 Uhr

    Was sind Kalbsbeuschel?

    Antworten
  2. anni0705
    anni0705 kommentierte am 03.11.2015 um 11:28 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. Gabriele Mitterhauser
    Gabriele Mitterhauser kommentierte am 02.11.2015 um 09:19 Uhr

    Mal ne ganz interessante Variante!

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche