Garnelensuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 750 ml klare Suppe (Hühner-, Gemüse-, Fisch- oder Rindsuppe)
  • 12-16 Stück Garnelen (geschält)
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 1-2 Stück Knoblauchzehen
  • Chilischoten (nach gewünschter Schärfe)
  • 1-2 Stangen Zitronengras
  • Zitronenschale
  • 1 Zweig Currykraut (oder Koriander)
  • 1 EL Sojasauce
  • evtl. 1 EL Austernsauce (oder Fischsauce )
  • 1 Schuss Sesamöl
  • Salz
  • Tabascosauce
  • Chilipulver (oder Cayennepfeffer)
  • Koriandergrün (frisch gehackt, oder Petersilie)
  • Öl (zum Anschwitzen)

Für die Garnelensuppe zuerst die Chilischoten längs halbieren und die Kerne entfernen. Frühlingszwiebeln fein schneiden und in heißem Öl anschwitzen. Knoblauchzehen ebenfalls fein hacken und mit den Chilischoten zugeben. Kurz durchrösten, mit Soja- und Austernsauce ablöschen und die Suppe zugießen.

Nun Zitronengras, Currykraut oder Koriander sowie etwas Zitronenschale zugeben und alles langsam ca. 15 Minuten köcheln lassen. Kräuter mit einem Schaumlöffel wieder entfernen. Garnelen zugeben und nur so lange in der Suppe ziehen lassen, bis sie gar und daher rot geworden sind. Mit Salz, Tabascosauce, Chili und/oder Cayennepfeffer sowie einem Schuss Sesamöl pikant-säuerlich abschmecken. Anrichten und die Garnelensuppe vor dem Servieren mit frisch gehacktem Koriandergrün oder Petersilie bestreuen.

Tipp

Noch fülliger schmeckt die Garnelensuppe, wenn darin dünne chinesische Nudeln mitgekocht werden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 4 1

Kommentare13

Garnelensuppe

  1. BiPe
    BiPe kommentierte am 27.03.2016 um 16:39 Uhr

    Chilipulver ist doch Cayennepfeffer, bzw. Cayennepfeffer besteht aus div. getrockneten Chilies!?

    Antworten
    • lizzy2500
      lizzy2500 kommentierte am 16.07.2016 um 18:36 Uhr

      Du hast nicht unrecht ;-) Der Cayennepfeffer "sollte" eigentlich aus DER Chilisorte Cayenne gemahlen werden. Doch, desto billiger der Cayennepfeffer - desto wahrscheinl. das diverse Chilies vermahlen wurden. Die Cayennechilie schmeckt bitter/rauchig, aber nicht so stark wie eine Chipotle. Chilipulver widerum sollte eine Gewürzmischung sein. Heute leider oft fehl interpretiert als "nur gem. Chilischote". Besteht aber doch aus der Hauptzutat Cayennepfeffer. Bisher hatte ich immer Chilipulver indem auf jeden Fall auch Knoblauch und Oregano (plus++++) enthalten waren

      Antworten
  2. Camino
    Camino kommentierte am 22.11.2015 um 13:40 Uhr

    Große Begeisterung!

    Antworten
  3. Marathon 42,2
    Marathon 42,2 kommentierte am 22.08.2015 um 10:11 Uhr

    Super lecker

    Antworten
  4. ressl
    ressl kommentierte am 28.07.2015 um 08:58 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche