Garnelenspiess auf Paprikasalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Garnelenspiesse (a 135 g)
  • 1 Teelöffel Ingwer (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (fein gewürfelt)
  • 180 g Paprika (bunt)
  • 90 g Zwiebel in Ringe geschnitten
  • 2 EL Tomatensaft
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 2 EL Olivenöl
  • 20 ml Traubensaft (weiss)
  • 5 EL Ajvar (Paprikawuerzpaste)
  • 0.5 Chilischote
  • 1 Zitrone (Saft)
  • 2 Zweig Rosmarin
  • 3 Zweig Zitronenthymian
  • 1 Pk. Kresse
  • 1 Mini-Baguette
  • Salz
  • Pfeffer

Vorbereitung (circa 40 min):

Krebsschwänze von der Schale befreien, über den Rücken aufschneiden, Darm entfernen, auf Holzspiess auffädeln und mit Ingwer und ein wenig Öl einmarinieren. Paprika gesäubert und in Streifchen geschnitten, in heissem Olivenöl mit Knoblauch kurz anbraten und in eine ausreichend große Schüssel Form. Die Zwiebelringe hinzufügen, weissen Balsamessig und Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Ajvar mit Tomatensaft, weissem Traubensaft, Saft einer Zitrone und in Rollen geschnittener Chilischote mischen und mit dem Paprikasalat gut mischen.

Garnelenspiesse in heissem Olivenöl auf beiden Seiten kurz anbraten, auf Rosmarin- und Thymianzweige legen, gemächlich durchziehen. Brot in Scheibchen schneiden und in heisser Bratpfanne auf beiden Seiten anrösten. Den Paprikasalat als Bett auf Teller anrichten, die Spiesse darauf setzen mit Salz und Pfeffer nachwürzen, mit abgeschnittener Kresse garnieren. Die Brotscheiben dazu legen.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Garnelenspiess auf Paprikasalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche