Garnelen im eigenen Saft auf asiatische Art

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 8 Garnelen oder Garnelenschwänze (vielleicht mehr)
  • 6 lg Junge Knoblauchzehen
  • 3 EL Neutrales Öl (Erdnussöl) nach Lust und Laune auch (vielleicht mehr)
  • 1 Teelöffel Ingwer (gehackt)
  • Frischer Chili
  • Pfeffer
  • Salz

Besonders gut lässt sich hier eine Plancha einsetzen, jene flache Grillplatte, wie man sie in Spanien öfter findet. Der gehackte Knoblauch sollte zu Beginn in wenig Öl ein bisschen vorge-gart werden, nur in etwa 30 Sekunden lang, bevor man ihn in die Scampihälften füllt dann gibt er sein Aroma noch besser ab.

Die Krebsschwänze beziehungsweise Garnelen wie im Rezept Garnelen beschrieben vorbereiten. Den Knoblauch mit einem großen Küchenmesser erst zerdrücken, bevor er gehackt wird - das gibt eine schönere Struktur. In ein kleines bisschen Öl schnell andünsten, dabei nach Wahl genauso Ingwer und Chili zufügen.

Zuspeise: Weissbrot, zur asiatischen Version passt selbstverständlich ebenso Langkornreis. Und Stäbchen statt Gabel.

Getränk: ein herzhafter Weisswein, der ruhig im Barrique ausgebaut worden sein darf und darum den starken Aromen standhalten kann.

Oder auch ein aromatischer Muskateller, der nicht ganz trocken sein muss. Wir haben dazu einen sehr würzigen Semillon von dem Kap aus Südafrika getrunken, der mit seiner durch Reife erreichten Süsse wunderbar zu den süß-aromatischen Krustentieren passte.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Garnelen im eigenen Saft auf asiatische Art

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche