Garnelen auf Couscous

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für Den Tomatenfond:

  • 4 Schalotten
  • 500 g Paradeiser (reif)
  • 1 EL Olivenöl (eventuell mehr)
  • 1 Becher Paradeiser 425 ml
  • 800 ml Geflügelfond (Glas)
  • Pfeffer
  • Salz
  • Zucker

Für Scampi Und Couscous:

  • 8 Rohe Krebsschwänze (ohne Kopf, mit Schale; frisch (vielleicht mehr) oder Tk)
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Schalotten
  • 50 g Cherrytomaten
  • 2 Thymian
  • 50 g Butter
  • 2 EL Weisswein
  • 2 EL Noilly Prat-Wermut
  • 150 ml Fischfond (Glas)
  • 150 g Couscous
  • 2 EL Olivenöl (eventuell mehr)
  • Pfeffer
  • Salz

Jeweils:

  • 0.5 Bund Basilikum und
  • Petersilie (glatt)

Zubereitungszeit:

  • ca. 2 1/2 Stunden

Portion Ca.:

Für den Tomatenfond Schalotten von der Schale befreien, Paradeiser abspülen. Alles grob in Würfel schneiden. Schalotten in 1 El heissem Öl andünsten. Frische und Dosentomaten mit Saft und Geflügelfond hinzufügen. Aufkochen und bei geschlossenem Deckel zirka 1 1/2 Stunden auf kleiner Flamme sieden. Danach durch ein feines Sieb aufstreichen. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und vielleicht Öl nachwürzen.

Tk-Krebsschwänze entfrosten. Lauchzwiebeln reinigen, abspülen, in schmale Ringe schneiden. Schalotten abschälen, fein in Würfel schneiden. Paradeiser abspülen, vierteln. Thymian abspülen, Blättchen abzupfen. Krebsschwänze, bis auf die Schwanzspitze, aus der Schale lösen. Am Rücken der Länge nach einkerben, vielleicht dunklen Darm entfernen. Krebsschwänze abspülen und trocken reiben.

Butter erhitzen. Lauchzwiebeln, Schalotten und Paradeiser andünsten.

Wein, Noilly Prat undFischfond zugiessen, zum Kochen bringen. Couscous untermengen. Kochtopf von dem Küchenherd nehmen. Zugedeckt in etwa 5 min ausquellen.

1-2 El Öl in einer Bratpfanne erhitzen. Krebsschwänze darin je Seite 2-3 min rösten. Thymian kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt warm stellen.

Küchenkräuter abspülen und, bis auf ein wenig Basilikum, hacken. Mit 1 El Öl unter den Couscous rühren. Tomatenfond vielleicht noch mal erhitzen (Rest einfrieren). Einen Metallring (ca. 8 cm ø; ersatzweise 4 Ringe aus Aluminiumfolie falten) auf einen tiefen Teller stellen. Etwas Couscous hineingeben und andrücken. Ebenso 3 weitere Couscoustaler machen. Jeweils Fond aufgießen. Krebsschwänze auf dem Couscous anrichten. Mit Basilikum garnieren. Restlichen Couscous dazureichen.

Garnelen in Bestform Die Garnelen in Längsrichtung bis knapp vorm Schwanzende halbieren. Beim Braten kringeln sich die Hälften dann dekorativ auf.

Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Garnelen auf Couscous

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche