Garnelen A La Bruni

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 500 g Garnelen; ohne Kopf, mit Schale, ungekocht
  • 3 Knoblauchzehen
  • 250 g Cherry-Paradeiser
  • 1 Becher Bohnen
  • 1 Peperoncini (getrocknet)
  • Olivenöl
  • Rosmarin (frisch)
  • Salbei
  • Thymian
  • Oregano
  • Salz
  • Pfeffer
  • Evtl. Kürbiskerne

Ein Bohnenrezept für jeden Geschmack:

Die Scampi abschälen, den Darm entfernen und dritteln. Die kleinen Paradeiser vierteln. Knoblauchzehen abschälen und in feine Scheibchen schneiden. Die Bohnen durch ein Sieb abrinnen.

In einer großen Bratpfanne Olivenöl erhitzen, darin den Knoblauch, die zerdrückte Peperoncini, die gezupften, frischen Küchenkräuter sowie die Paradeiser andünsten und einköcheln. Nun die Garnelenstücke in die Soße Form und gar ziehen. Die Krebsschwänze wechseln ihre Farbe, sollten aber nicht zu lange gekocht werden, da sie sonst hart werden. Bevor man mit Salz und Pfeffer abschmeckt, ebenso die abgetropften Bohnen in die Bratpfanne Form und heiß werden. Man kann ebenso noch geröstete Kürbiskerne hinzfügen.

Die Krebsschwänze-Bohnen-Paradeiser-Bratpfanne in tiefen Tellern zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Garnelen A La Bruni

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche