Lieben Sie Puffer?

Ganz schön puffig!

Kartoffelpuffer, Zucchinipuffer, Kichererbsen-Laibchen oder Rösti – die Rezepte für puffiges Essvergnügen sind meist genauso einfach, wie abwechslungsreich und köstlich. 
Um in den Sommermonaten Gemüse & Co noch raffinierter zu einer runden Sache zu verarbeiten, sind wir jetzt auf Ihre besten Tipps & Tricks gespannt.

So machen Sie mit!
Wie bereiten Sie Ihren liebste Puffer oder Ihr liebstes Laibchen zu, welche Gewürze verwenden Sie dafür oder welchen Tipp zum Binden würden Sie empfehlen?.

Einige Tipps zum Kochen mit Puffer, Laibchen & Co
Zur Inspiration haben wir für Sie einige Rezepte, Videos und wervolle Tipps zusammengestellt:

Video-Tipp: Wie mache ich Erdäpfelpuffer? Ganz einfach mit dieser Video-Anleitung
Themenwelt: Schmökern Sie jetzt in unseren besten Puffer-Rezepten
User-Rezept-Tipp: Wer einmal etwas anderes ausprobieren möchte, probiert am besten diese Couscous-Puffer von unserer Userin des Monats goldioma.

Haben auch Sie weitere Tipps, Tricks und Anregungen rund um Puffer? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und sammeln Sie für jeden Eintrag Herzen, die Sie gegen attraktive Preise eintauschen können.
mehr Infos zum Treueprogramm

Autor: Ruth Wagner / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare30

Ganz schön puffig!

  1. Merl
    Merl kommentierte am 23.09.2016 um 08:52 Uhr

    Ich mische gerne mal Haferflocken in den Pufferteig, das gibt einen schönen Biss.Aber auch Semmelbrösel im Teig macht was her, macht sie schön locker.Ich mische gerne unterschiedliche Gemüse für einen Puffer -- also z. B. noch fein geraspelte Zucchini oder Möhre unter den Kartoffelpufferteig ODER auch etwas Spinat.Bei Kartoffelpuffern reichere ich den Teig auch gerne mal mit Kräutern an: Petersilie & Schnittlauch ODER Kresse & auch andere Kräuter.Ich liebe Puffer & die schmecken auch kalt.

    Antworten
  2. Simone129
    Simone129 kommentierte am 18.06.2016 um 10:31 Uhr

    Ich rasple Erdäpfel, gebe Mehl, Muskatnuss und Ei(er) hinzu und dann ganz dünn in einer Pfanne verteilen. Aus dem Fett nehmen und dann an Stück Fleisch mit Schinken und Käse überbacken darauf.

    Antworten
  3. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 02.06.2016 um 11:21 Uhr

    Ich mache oft Gemüsepuffer. Brauche einfach das Gemüse auf was ich im Kühlschrank habe. Zum Binden nehme ich immer etwas Gries, Semmelbrösel und Vollkornmehl!Dazu serviere ich immer eine frische selbstgemachte Sauerrahmsauce :)

    Antworten
  4. hallihallo70
    hallihallo70 kommentierte am 29.05.2016 um 23:58 Uhr

    ich gehe bei und gebe zu den Kartoffel auch Wurzeln oder Zucciniraspel dazu. Ein Genuss der auch farbig noch eine Note bekommt. Manchesmal werden auch noch Kräuter untergemengt, wenn ich welche da habe

    Antworten
  5. nachteule1st
    nachteule1st kommentierte am 28.05.2016 um 13:40 Uhr

    Seit in meinem Freundeskreis der Veganismus vermehrt zum Lebensmodell wurde, habe ich mich auch damit auseinandergesetzt. Ich bin keine Veganerin, aber mein Fleisch- und vor allem Wurstkonsum hat sich schon drastisch reduziert. Und beim Kochen und Backen ergibt es sich dann einfach schon mehr minder automatisch, dass ich die vegane Option wähle. So verwende ich zum Binden - von Puffern z.B. - nur mehr Sojamehl. 1 EL Sojamehl vermischt mit !-2 EL Wasser entspricht in etwa einem Ei. Wenn ich Erdäpfelpüree übrig habe, nehme ich TK-Mischgemüse (z.B. zarte Mischung) dämpfe dieses bissfest, lass es abkühlen, misch es unter das Erdäpfelpüree (gekochte Gemüsereste eignen sich natürlich ebenso), gebe Knoblauch, etwas Chili (je nach Geschmack, man kann auch Pfeffer nehmen) und eine Kräutermischung (z.B. italienische Kräuter, Kräuter der Provence) oder einfach auch nur Majoran oder Thymian, Petersilie sowie geraspelte Käsereste dazu. Das ganze binde ich dann mit Sojamehl und forme Laibchen daraus, die dann bei mittlerer Hitze goldgelb herausgebacken werden. Dazu Blattsalat und, wer möchte, noch einen Knoblauch- oder Kräuter-Joghurt-Dip. Die Laibchen schmecken nicht nur toll, sondern sie sind auch eine prima Resteverwertung! ;-)

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login