Gamspfeffer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 900 g Gamsschulter (in Würfel geschnitten)
  • 80 g Selchspeck (Hamburger, oder Jausenspeck, würfelig geschnitten)
  • 80 g Selleriewurzel (würfelig geschnitten)
  • 50 g Petersilienwurzel (würfelig geschnitten)
  • 100 g Zwiebeln (feinwürfelig geschnitten)
  • Rotwein (zum Aufgießen)
  • 1 EL Hagebuttenmarmelade (oder passierte Preiselbeeren)
  • 1 Knoblauchzehen (fein gehackt)
  • 5 cl Schweineblut (durchgerührt und abgeseiht)
  • 5 Wacholderbeeren (zerdrückt)
  • Wildfond (oder Rindsuppe, zum Aufgießen)
  • Senf
  • Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl

In einer schweren Kasserolle Speckwürfel in etwas Öl goldbraun rösten. Wurzelwerk beifügen und Farbe nehmen lassen. Dann Zwiebeln beigeben und dunkelbraun rösten. Mit etwas Rotwein ablöschen, Knoblauch, Wacholderbeeren sowie Hagebuttenmarmelade einrühren und mitköcheln lassen. Wiederholt mit Wildfond oder Rindsuppe untergießen, bis eine honigartige Konsistenz entsteht. Erst jetzt das Fleisch dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Thymian und Senf würzen und zugedeckt im eigenen Saft 2-2 1/2 Stunden weich dünsten (bei Bedarf auch länger). Fertiges Ragout entweder mit Schweineblut oder mit in Rotwein aufgelöstem Stärkemehl binden.

Tipp

Wer nicht mit Schweineblut arbeiten will, kann die Sauce auch mit etwas Powidl (Zwetschkenmus) abbinden.
BEILAGENEMPFEHLUNG: Semmel- oder Serviettenknödel

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare2

Gamspfeffer

  1. Rose Palfinger
    Rose Palfinger kommentierte am 25.05.2014 um 13:53 Uhr

    gut

    Antworten
  2. ewaldi
    ewaldi kommentierte am 11.05.2014 um 06:45 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche