Galette des Rois (frz. Dreikönigskuchen)

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

  • 1 Pkg. Blätterteig (330 g)
  • 1 Eiweiß (zum Bestreichen)
  • 1 Dotter (zum Bestreichen)
  • 1 Glücksbringer (Figürchen, Münze, etc.)

Creme:

  • 10 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 15 g Speisestärke
  • 2 Dotter
  • 70 ml Vollmilch
  • 60 g Créme fraîche
  • 10 g Butter (weich)

Mandelfüllung:

  • 150 g Butter (weich)
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 70 g Zucker
  • 2 Pkg. Vanillezucker
  • 150 g Mandeln (gemahlen)
  • 25 ml Rum
  • 1 Stück Bio-Zitrone (Schale)

Für die Galette des Rois zuerst die Creme zubereiten. Dazu die Dotter, Zucker, Vanillezucker und Speisestärke schaumig schlagen. Milch und Creme fraiche in einem Topf unter Rühren zum Kochen bringen.

Eimasse untermischen, ca. 1 Minute leicht köcheln lassen (nicht das Rühren vergessen). Die Creme in eine Schüssel umfüllen und die Butter untermischen, abkühlen lassen, dabei ab und zu umrühren. 200 g der Creme für die Mandelfüllung abwiegen.

Für die Mandelfüllung die Butter schaumig schlagen, das Ei mit dem Dotter verquirlen und mit dem Zucker, Vanillezucker, den Mandeln und der Zitronenschale dazugeben, gut verrühren.

Die abgewogene Creme und den Rum untermischen. Backofen auf Umluft 160° vorheizen. Auf einer bemehlten Fläche den Blätterteig zwei Millimeter dünn ausrollen. Mit einer Hälfte des Blätterteigs den Boden einer mit Backpapier ausgelegten Springform (26-28 cm) mit dem Blätterteig auslegen. Den Teigrand mit Eiweiß bestreichen.

Die Mandelfüllung auf dem Boden verstreichen, dabei rundherum einen Zentimeter Rand frei lassen. Den Glücksbringer in die Füllung stecken.

Mit der zweiten Hälfte des Blätterteigs den Kuchen bedecken. Den Teig an den Rändern andrücken. Es soll eine Art Kuppel entstehen, überschüssigen Teig abschneiden. Galette mit Eigelb bestreichen, mit der Gabel mehrmals einstechen. Den Kuchen ca. 40 bis 45 Minuten backen. Die Galette des Rois kann lauwarm oder kalt gegessen werden.

Tipp

Traditionell wird in Frankreich am Dreikönigstag diese ganz besondere Galette des Rois serviert. Diese Spezialität stammt ursprünglich aus der Bretagne. In der Galette wird eine Porzellanfigur oder eine Münze versteckt und mit eingebacken. Dieser kleine Glücksbringer wird im Französischen als „feve“ (Bohne) bezeichnet. Wer die Bohne findet, darf sich eine Papierkrone aufsetzen und ist an diesem Tag König oder Königin.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 2 0

Kommentare20

Galette des Rois (frz. Dreikönigskuchen)

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 04.03.2016 um 09:39 Uhr

    ein Aufwand der sich lohnt .. tolles Rezept .. findet man leider nicht als kleines Stückchen .. schade .. *****

    Antworten
  2. sarnig
    sarnig kommentierte am 05.01.2016 um 13:54 Uhr

    Gut

    Antworten
  3. Romy73
    Romy73 kommentierte am 05.01.2016 um 12:48 Uhr

    gutes Rezept

    Antworten
  4. Nala888
    Nala888 kommentierte am 18.11.2015 um 14:33 Uhr

    toll

    Antworten
  5. mona0649
    mona0649 kommentierte am 21.10.2015 um 22:20 Uhr

    hört sich sehr gut an

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche