Gaisburger Marsch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Suppenfleisch von dem Schulterblatt
  • 2 Zwiebel
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • Salz
  • 4 Erdäpfeln
  • 2 Karotten
  • 1 lg Petersilienwurzel
  • 1 sm Stück Sellerie
  • 5 Pfefferkörner
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Porree
  • Pfeffer
  • 2 EL Butterschmalz

Das Fleisch 1 Stunde in einem Kochtopf mit 2 l ungesalzenem Wasser schonend machen. Den dabei entstehenden Schaum immer ein weiteres Mal abschöpfen. Eine Zwiebel mit der Schale halbieren, in einer Bratpfanne ohne Fett auf den Schnittstellen dunkel rösten und mit in den Kochtopf Form.

Für die Spatzen das Mehl in eine ausreichend große Schüssel Form, das Mehl in der Mitte eindrücken und die Eier und ein wenig Salz hinzfügen. Alles mit einem Kochlöffel mischen und so lange aufschlagen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Teigschüssel mit einer Frischhaltefolie verschließen und den Teig eine halbe Stunde ruhen. In der Zwischenzeit einen großen Kochtopf mit Salzwasser aufwallen lassen. Ein Spätzlebrett kurz in das kochende Wasser tauchen und ungefähr 2 El Teig darauf aufstreichen. Den Teig mit einem angefeuchteten Teigschaber am Beginn eben aufstreichen und dann schmale Streifchen in das kochende Wasser schaben. Wenn die Spatzen gar sind, steigen sie nach oben. Mit einem Sieblöffel die Spatzen aus dem kochenden Wasser schöpfen, kurz in eine ausreichend große Schüssel mit kaltem Wasser Form und dann abgießen. Alles zusammen so lange wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist.

Die Erdäpfeln von der Schale befreien, würfelig schneiden und in Salzwasser weich machen.

Karotten, Petersilienwurzel und Sellerie reinigen, von der Schale befreien und in ca. 1 cm große Würfel schneiden. Nach ca. 1 Stunde Kochzeit die Gemüsewürfel, Pfefferkörner und Muskatnuss mit in den Fleischtopf Form. Alles ca. eine halbe Stunde weiterkochen, bis das Fleisch weich ist. Den Porree abspülen, reinigen, in Ringe schneiden und die letzen fünf min in der Rindsuppe mit machen. Das Fleisch und die Gemüsewürfel aus der klare Suppe nehmen. Die klare Suppe passieren, circa 1 l davon wiederholt aufwallen lassen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Die Zwiebel von der Schale befreien, in schmale Streifen schneiden und in einer Bratpfanne mit Butterschmalz braun anschwitzen. Das Fleisch in 1 cm große Würfel schneiden.

Gemüsewürfel, Spatzen, Erdäpfeln und Fleisch in eine Suppenterrine Form, mit der heissen Rindsuppe auffüllen und den Eintopf mit den geschmälzten Zwiebeln garnieren.

Tipp: Mit feingeschnittenem Schnittlauch lässt sich der Gaisburger Marsch gut verfeinern.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gaisburger Marsch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche