Gästezoepfli

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 300 g Weissmehl
  • 150 g Ruchmehl bzw. Baürnmehl
  • 50 g Haferflocken
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Briefchen Trockenhefe [1]
  • 100 g Butter
  • 350 ml Milch (1) Masse anpassen
  • 2 EL Milch ((2))

Probieren Sie dieses köstliche Kuchenrezept:

In einer Backschüssel beide Mehlsorten mit den Flocken, dem Salz sowie der Trockenhefe [1] vermengen.

Die Butter zerrinnen lassen und die Bratpfanne von dem Küchenherd ziehen und zu Beginn ungefähr drei Vierterln der Milch (1) hinzugießen; die Flüssigkeit sollte nun noch kapp handwarm sein. Die Buttermilch zum Mehl Form und das Ganze von Hand beziehungsweise mit der Maschine derweil drei bis vier min zu einem glänzenden, elastischen Teig durchkneten, noch ein wenig lauwarmer Milch nach Bedarf dazugeben. Mit einem nassen Geschirrhangl bei geschlossenem Deckel an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen; dies dauert gute fünfzig min.

Den Teig noch mal kurz kneten, dann in jeweils in etwa 50 g schwere Portionen teilen und diese zu langen Strängen rollen. Je zwei Stränge aneinander lagen, dann diese zweimal um sich selbst drehen. Die Zöpfchen auf ein mit Pergamtenpapier belegtes Backblech legen und noch mal fünfzehn min aufgehen.

Die Zöpfchen vor dem Backen mit Milch (2) bestreichen und nach Wunsch mit Flocken überstreuen. Im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten derweil dreissig bis fünfunddreissig min backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen.

Was man vorbereiten kann:

Zum Vorbereiten die Zöpfchen zu zwei Dritteln backen und nach dem Abkühlen einfrieren; Haltbarkeit sechs Wochen. Zum Servieren noch tiefgekühlt im 170 °C heissen Herd acht bis zehn min aufbacken.

[1] Ein Beutel von 10g Trockenhefe entspricht 25g Fischhefe. Instant-Trockenhefe muss vor Gebrauch nicht gelöst werden. Sie ist ausführlich so leicht anzuwenden wie Presshefe und darum eine gute alternative zur Frischvariante. Man mischt sie trocken unter das Mehl und bereitet den Germteig wie gewohnt zu. Da Instant-Trockenhefe ein Jahr und länger haltbar ist, kann man sie gut im Vorrat halten.

So ist man genauso für schnelle Brotbacklust stets bereit.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gästezoepfli

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte