Gänsekeulen mit Beifuss und Trauben

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 4 Gänsekeulen (ca. 2kg)
  • Salz
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 Esslöffel Beifuss
  • 37.5 cl Riesling (trocken)
  • 0.3 kg Trauben
  • 0.75 kg Sauerkraut (frisch)
  • 1 Esslöffel Wacholderbeeren

Ein köstliches Erdbeerrezept!

Von den Gänsekeulen das Ganze sichtbare Fett zwischen Fleisch und Haut klein kleinschneiden und würfelig kleinschneiden. In einem flachen, schweren Schmortopf bei gemäßigter Temperatur auslassen. Die Gänsekeulen abspülen und mit Küchentuch abtrocknen.

Mit Salz und Pfeffer reibend auftragen und mit 1 El Beifuss überstreuen. Daraufhin von beiden Seiten gemächlich goldbraun anbräunen. Die Keulen aus dem Kochtopf heranziehen. Das ausgebratene Gänsefett drumherum abschütten und zur Seite stellen. Den Bratensatz mit knapp ein Achtel l Wein loskochen. Die Keulen zurück in Kochtopf geben. Zugedeckt von jeder Seite 45 bis 60 min glimmen. Dabei nach und nach den übrigen Riesling hinzugießen. Inzwischen die Trauben abspülen und von den Stielen zupfen. Das Sauerkraut mit den zerdrückten Wacholderbeeren mit 2 El Gänsefett dämpfen, anschliessend im geschlossenen Kochtopf 20 min andünsten (das übrige Fett kann man beispielsweise für Gänseschmalz verwenden). Das Sauerkraut warm stellen. Die Gänsekeulen aus der Sosse heranziehen und bei geschlossenem Deckel dito warm stellen. Die Trauben und den übrigen Beifuss in Sosse geben und im offenen Kochtopf bei starker Temperatur 4 bis 5 min unter Rühren am Herd kochen. Die Sosse mit Salz und Pfeffer würzen.

Daraufhin das Sauerkraut dazugeben und dadrin auf die andere Seite drehen. Die Keulen mit dem Trauben-Sauerkraut und Kartoffelpüree auf den Tisch hinstellen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gänsekeulen mit Beifuss und Trauben

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche