Gänsekeulen in Rotwein

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Gänsekeulen Salz, Pfeffer
  • Beifuss
  • 100 g Schmalz
  • 1 lg Apfel
  • 2 Zwiebel (mittel)
  • 500 ml Rotwein
  • 50 g Maizena
  • Butter

Die Gänsekeulen gilt es mit Salz, Pfeffer und Beifuss einzureiben, von beiden Seiten gut anzubraten und aus der Bratpfanne zu nehmen. Apfel mit Schale und Kerngehäuse sowie Zwiebeln zirka einen Zentimeter große Würfel schneiden: im Bratfett der Keulen anrösten.

Mehrmals mit Wasser löschen, damit die Sauce eine bräunliche Farbe erhält. Keulen wiederholt dazugeben, Rotwein aufgießen und bei geschlossenem Deckel weich dünsten. Die Sauce leicht mit Maizena binden, ein wenig nachwürzen, passieren und mit einem nussgrossen Stück Butter verfeinern.

Historisches:

Die Gans soll für die Germanen ein Symbol ehelicher Treue gewesen sein. Sie stand jahrhundertelang auf der Liste der Fastenspeisen.

Jahrhundert sollen die Domherren zu Nordhausen Martinsgaense verspeist haben. In Thüringen z. B. gibt es zum Gänsebraten beinahe immer Thüringer Knödel - oder, zu den Knödeln den Gänsebraten.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gänsekeulen in Rotwein

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche