Gänsebraten zweimal gereicht mit gef. Apfel, Rotkraut und Knödeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für 4 Personen:

  • 1 Gans 4 kg schwer
  • Ohne Hals, Geflügel und Innereien
  • 1 Zweig Beifuss
  • 1 Zweig Thymian
  • Salz
  • Pfeffer
  • 100 ml Wasser

Für das Rotkraut:

  • 1 sm Kopf Rotkraut
  • 1 Gewürzbeutel mit
  • (2 Nelken,
  • 1 Lorbeergewürz
  • 0.5 Zimt (Stange)
  • 10 Pfefferkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker
  • 500 ml Rotwein
  • 50 ml Rotweinessig

Für die Äpfel:

  • 4 Miniäpfel
  • 1 EL Rosinen
  • 1 EL Mandelhobel (geröstet)
  • 60 g Marzipan

Für die Reibeknödel:

  • 4 lg Erdapfel (mehligkochend)
  • (drei rohe, eine gekochte)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Vorbereitung der Gans

Die Gans von innen und aussen putzen, würzen und mit den Kräutern befüllen. Die Keulen zusammenbinden und bei in etwa 200 °C im Herd 2 1/2 bis 3 Stunden rösten. Nach in etwa eine halbe Stunde das Wasser aufgießen.

Vorbereitung des Rotkrauts

Rotkraut in zarte Streifen schneiden, mit allen Ingredienzien, ausser dem Gewürzbeutel, herzhaft durchkneten. Den Gewürzbeutel dazugeben und gemeinsam auf kleiner Temperatur 30 Min. weichkochen.

Vorbereitung der Äpfel

Alle Ingredienzien miteinander mischen. Von den Äpfeln den Deckel klein schneiden, das Kerngehäuse ausstechen und die Äpfel mit den restlichen Ingredienzien befüllen. Den Deckel wiederholt aufsetzen und die Äpfel kaltstellen.

Vor dem Servieren jeweils nach Grösse 20 bis 30 Min. bei 220 Grad im Backrohr rösten.

Vorbereitung der Reibeknödel

Die rohen Erdäpfeln raspeln und mit einem Geschirrhangl trocken ausdrücken.

Die sich absetzende Maizena (Maisstärke) zurückbehalten. Der gekochte Erdapfel auskühlen und zu der Menge raspeln. Kartoffel-Masse würzen, das Ei und die Maizena (Maisstärke) dazugeben und zu Knödel formen. Diese in kochendes Salzwasser werfen und ungefähr 20 min ziehen.

Für die Sauce den passierten Fond mit dem Rotwein auf zirka 1/3 reduzieren.

Anrichtweise:

1. Gang: Die Brüste herauslösen und teilen, mit Rotkraut und Knödel sowie der Rotweinsauce zu Tisch bringen.

2. Gang: Die Keulen herauslösen und warmstellen. Auf vier Portionen aufteilen, ohne Knochen mit dem Bratapfel anrichten, ein kleines bisschen Sauce dazugeben und zu Tisch bringen.

Unser Tipp: Wenn Sie gerne mit frischen Kräutern kochen, besorgen Sie sich am besten Küchenkräuter in Töpfen - so haben Sie immer alles parat!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gänsebraten zweimal gereicht mit gef. Apfel, Rotkraut und Knödeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche