Gänsebraten mit Rotkraut

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für den Gänsebraten:

  • 1 Stk. Gans (4500-5000 g)
  • 1500 g Äpfel (Boskop)
  • 2 Stk. Zwiebel
  • 2 EL Beifuss (frisch, oder getrocknet)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Maisstärke

Für das Rotkraut:

  • 1 Kopf Rotkraut
  • 4 Stk. Äpfel (Boskop)
  • 1 Stk. Zwiebel (gewürfelt)
  • 500 ml Rotwein
  • 500 ml Wasser
  • 250 g Gänseschmalz (alternativ Butter)
  • 2 Stk. Lorbeerblatt
  • 3 Stk. Nelken
  • etwas Zucker (nach Geschmack)
  • Salz
  • 3 EL Preiselbeeren (Kompott)
  • 1 Schuss Essig (Himbeer-, oder Rotweinessig)

Für den Gänsebraten mit Rotkraut 2 Liter warmes Salzwasser in eine Saftpfanne oder einen bauchigen Bräter füllen. Die Gans  mit Beifuß und Salz einreiben und für 20 Minuten in dem Wasser bei 200 °C im Ofenvorkochen. Die Gans einmal umdrehen und für weitere 20 Minuten im Ofen lassen.

Inzwischen die Flügelspitzen, den Hals sowie die Innereien fein hacken, in etwas Öl scharf anbraten und zur Seite stellen.

Das Gansl aus dem Ofen nehmen, mit Salz bestreuen und mit dem Rücken auf den Rost legen. Das angerösteten Gänsestücke zum Saft mischen und unter das Gansl stellen. Bei 130 °C das Gansl 4 Stunden im Ofen backen, dabei wiederholt mit dem Saft übergießen.

Äpfel und Zwiebel schälen, Äpfel entkernen und alles in kleine Stücke schneiden.

Nach der Garzeit die Gans diese etwas auskühlen lassen. Haxen, Brust und Flügel von den Knochen lösen. Dann die Knochen gemeinsam mit dem Bratensaft und den klein geschnittenen Äpfeln und Zwiebeln in einen Kochtopf füllen und mindestens eine Stunde leicht köcheln lassen. Anschließend durch ein Sieb streichen und das Fett von der Oberfläche abschöpfen. Die Sauce ein weiteres Mal einreduzieren lassen, mit Salz abschmecken und mit Stärkemehl binden.

Die Äpfel schälen und feinblättrig schneiden. Das Rotkraut in sehr feine Streifen schneiden und mit kaltem Wasser abbrausen.

Gänseschmalz in einem großen Kochtopf schmelzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Salz, Lorbeerblätter, Nelken und Zucker einrühren und mit Wasser und Rotwein löschen. Das Kraut in den Topf geben und mit den Äpfeln bedecken. Eine halbe Stunde köcheln lassen, immer wieder umrühren und bei Bedarf mit Wasser aufgießen. Mit etwas Stärke binden und mit Essig und Preiselbeeren abschmecken.

Kurz vor Schluss das Backrohr auf 180 °C vorheizen. Einen Teil der Sauce gemeinsam mit der Ganslbrust und den Haxen wieder in den Bräter geben und etwa 10 Minuten im Ofen ziehen lassen.

Den Gänsebraten mit Rotkraut heiß servieren.

Tipp

Der Gänsebraten mit Rotkraut schmeckt vor allem mit Semmelknödeln, oder Erdäpfelknödeln besonders gut.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 1 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Kommentare1

Gänsebraten mit Rotkraut

  1. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 18.11.2015 um 12:21 Uhr

    irgendwie passt da etwas mit der Nummerierung nicht, oder?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche