Gänsebraten mit feiner Füllung

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 1 Gans (ca. 3kg)
  • Beifuss
  • Salz

Füllung:

  • 2 Äpfel
  • 250 g Stangensellerie
  • 8 Scheiben Weissbrot
  • 2 Zwiebel
  • 3 EL Rosinen
  • 2 EL Butter
  • 2 Eier
  • 1 Tasse Milch
  • Pfeffer
  • Salbei
  • Beifuss

Ausserdem:

  • 750 ml Wasser
  • 200 g Crème fraîche
  • 3 EL Preiselbeeren
  • Salz
  • Pfeffer
  • Beifuss
  • Rotwein

Die Gans abspülen, abtupfen. Für die Füllung Stangensellerie und Äpfel reinigen und in kleine Stückchen schneiden. Zwiebelwürfel in heisser Butter anbraten, herausnehmen. Im übrigen Fett die Weissbrotwürfel rösten. Eier, Milch und Gewürze mixen, die Brotwürfel darin einweichen. Äpfel, Sellerie, Zwiebeln und Rosinen einrühren. Die Gans befüllen, mit Rouladenspiesschen zustecken und würzen.

Auf einem Bratrost über der Fettfangschale in den Herd schieben, ein kleines bisschen Wasser aufgießen und dem Gewicht dementsprechend bei 200 Grad rösten (je Kilogramm Gewicht eine halbe Stunde, bei 3 kg also 3 Stunden). Nach einer halben Stunde die Haut unterhalb der Keulen einstechen, damit das Fett ablaufen kann. Gelegentlich mit frischem Wasser begiessen.

Wenn die Gans schön knusprig werden soll, kurz vor Schluss mit Bier oder einer starken Salzlösung bepinseln.

Für die Sauce den Bratenfond in einen Kochtopf gießen und entfetten. Crème fraîche und Preiselbeeren dazugeben, mit Rotwein, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Gänse brauchen zum Auftauen jeweils nach Grösse 24 bis zwei Tage. - Falls Sie eine sehr große Gans nehmen: Messen Sie eher vorher ihren Backrohr aus!

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gänsebraten mit feiner Füllung

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche