Gänsebraten Mit Einer Apfel-Nuss-Kruste

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 8

  • 1 Gans von ungefähr 4000 g
  • 1 sm Rotkraut
  • 800 g Äpfel (Boskop)
  • 600 g Gemüsezwiebeln
  • 4 Zweig Thymian
  • 6 Basilikumblätter
  • 200 ml Rotwein
  • 100 ml Portwein
  • 2 EL Cassis
  • 2 EL Balsamicoessig
  • 150 g Weissbrot
  • 50 g Haselnusskerne
  • 80 g Butter
  • Fett (zum Braten)
  • 8 Blatt Brikteig
  • Pfeffer
  • Salz
  • 100 ml Dunkle Bratenjus

Die Gans innen und aussen mit Pfeffer würzen und mit Salz würzen, dann kommt die Füllung hinein: 3 Äpfel und zwei Gemüsezwiebeln je grob gewürfelt und die Hälfte der Thymianzweige. Die Gans in einem Bräter mit einem halben l Wasser für 3 Stunden in den 160-170 °C heissen Herd (Ober- und Unterhitze) Form. Zwischendurch ein paarmal mit dem austretenden Bratensaft begiessen. Unterdessen eine Gemüsezwiebel würfeln, in einem Kochtopf mit ein wenig Öl anschwitzen und dann den fein geschnittenes Rotkraut dazugeben. Kurz anziehen, jetzt die Hälfte des Rotweins und des Portweins aufgießen. Mit Salz, Pfeffer und Basilikum würzen. 15 Min. machen. Mit Balsamessig nachwürzen. Abkühlen.

Für die Kruste das Weissbrot von der Rinde befreien und fein raspeln (oder gewürfelt in der Küchenmaschine fein mahlen). Restlichen Rotwein, Portwein und Cassis (Likör aus schwarzen Johannisbeeren) durch Kochen auf 1/4 der Flüssigkeit reduzieren. Einen feingewürfelten Apfel darin kurz mitkochen. Kaltstellen. Unterdessen die Nüsse grob hacken. Die erkaltete Rotwein-Apfel- Menge leicht mit Pfeffer würzen und mit Salz würzen und mit den Nüssen, dem Weissbrot und der Butter mischen. Die mittlerweile gare Gans tranchieren. Von der Brust und den Keulen 8 Stückchen schneiden. Die Haut entfernen und mit der plattierten Kruste (ca. 5 mm dick) belegen. Mit der Kruste nach oben für rund 10 Min. bei 250 °C im Herd gratinieren. Den gegarten Rotkraut in 8 Blätter Brik-Teig (oder Loempia-Teig-Blätter aus dem Asia-Yufka oder Laden im türkischen Geschäft) einrollen. Diese 8 Rollen in drei Min. rundherum goldbraun rösten, folgend vierteln. Auf großen Tellern anrichten: gratinierten Gänsebraten mit Rotkohlröllchen umgeben, dazu ein kleines bisschen Gans-Füllung und alles zusammen mit dunkler Bratensauce verzieren. Ein Gläschen Bordeaux dazu anbieten.

Unser Tipp: Verwenden Sie hochwertigen Rotwein für einen besonders feinen Geschmack!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Gänsebraten Mit Einer Apfel-Nuss-Kruste

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche