Frühlingszwiebeln mariniert

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 8 Bund Jungzwiebel
  • 0.5 Tasse Gemüsesuppe
  • 4 EL Wein- bzw. Balsamico
  • 5 EL Olivenöl; bzw. 20% mehr
  • 1 EL Honig
  • 0.5 Bund Estragon
  • 1 Knoblauchzehe; oder evtl. zweifache Masse
  • Pfeffer (frisch gemahlen)

Frühlingszwiebeln spülen, säubern, in 5 bis 6 cm lange Stückchen schneiden.

Wenig leicht gesalzenes Wasser aufwallen lassen, Frühlingszwiebeln einfüllen und 3 bis 5 Min. zugedecktgaren.

Die fertig gegarten Schluppen gut abrinnen und mit dem grob gehackten Knoblauch und dem ebenfalls gehackten Estragon in eine Schale legen. Den Honig mit der heissen Gemüsesuppe durchrühren, Essig und Öl hinzfügen und mixen.

Diese Marinade über das Gemüse gießen, abdecken und gut durcbziehen. Vor dem Servieren den Pfeffer darüber mahlen.

Eine Einheit (bei 6 Portionen) beinhaltet:

Eiklar: 1, 6 g, Fett: 8 g, Kohlenhydrate: 6 g, Ballaststoffe: 2 g, Kilojoule/Kilokalorien: 460/110

Küchentips

Als Entrée zu Tisch bringen Sie unser Rezept am besten original italienisch: Stellen Sie ein Stück Parmesan mit auf den Tisch, so dass jeder Gast nach Lust und Laune ein wenig Käse über die marinierten Lauchzwiebeln raspeln oder evtl. hobeln kann. Dazu reicht man knuspriges Baguette.

Ein kleines sättigendes Hauptgericht lässt sich ebenso aus Frühlingszwiebeln rasch bereiten: Übergiessen Sie die geputzten und al dente gegarten Schluppen (etwa 4 Bund für 4 Portionen) mit einer Eiermilch aus ein Viertel Liter Milch und 4 Eiern. Darüber reiben Sie ein kleines bisschen Schnitt- oder Hartkäse und überbacken alles zusammen bei ungefähr 200 °C eine halbe Stunde in der Bratröhre.

Rohe Frühlingszwiebeln sind für viele Gerichte eine gesunde Zutat und kräftige Würze. Vor allem das grüne Laub der gewaschenen Zwiebeln wird wie Schnittlauch in feine Rollen geschnitten und unmittelbar vor dem Servieren in Suppen und Saucen, an pikante Topfen- und Eierspeisen gegeben.

Da Frühlingszwiebeln so vielseitig sind, hat man am besten immer ein Bund davon im Haus. Leider kann man sie nicht lange lagern. Der beste Aufbewahrungsort ist immer noch ein trockenes Eckchen im oberen Fach des Kühlschranks.

Dieses Rezept wurde in Zusammenarbeit mit der Dge (Deutsche Gesellschaft für Ernährung), Sektion Berlin, und nach deren ernährungsphysiologischen Richtlinien erstellt.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer, wenn möglich, frischen Schnittlauch!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Frühlingszwiebeln mariniert

  1. Liz
    Liz kommentierte am 26.11.2015 um 13:42 Uhr

    Lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche