Frittiertes Augenbrot - Kannan Pathiri

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 135 g Weizenmehl (Type 405)
  • 135 g Atta (Chapati-Mehl); ersatzweise Weizenvollkornmehl
  • 0.25 Teelöffel Salz (Petra: ein wenig mehr)
  • 2 Teelöffel Pflanzenöl
  • Lauwarmes Wasser; nach Bedarf
  • Pflanzenöl (zum Fritieren)

1. In einer Backschüssel die Mehle, Salz und Öl mit den Fingern vermengen. nach und nach kleine Mengen warmes Wasser dazugeben und mit dem Megl vermengen. Nur soviel Wasser dazugeben, bis ein fester, nicht klebender Teig entsteht. Den Teig auf der Fläche 5-10 min durchkneten, bis er weich wird und seidig glänzt.

2. Den Teig in 16 Bällchen (Petra: bei mir a zirka 25 g) teilen, bedecken.

Ein Bällchen auf der bemehlten Fläche zu einer dünnen Teigscheibe von 15 cm ø auswalken. Die Oberfläche leicht mit Öl einpinseln. 2 gegenüberliegende Seiten so nach innen aufschlagen, dass sich die Kanten berühren. Die übrigen Seiten ebenfalls nach innen aufschlagen, so dass ein Quadrat entsteht (s. Bild 1). Daraufhin jede Ecke in die Mitte falten, es entsteht ein kleineres Quadrat (Bild 2). Mit der Handfläche platt drücken, auf die andere Seite drehen und auf ein Quadrat von 10 cm Kantenlänge auswalken (Bild 3 zeigt das ausgerollte Quadrat wiederholt umgedreht).

Die übrigen Bällchen genauso zubereiten, dabei die fertigen Teigplatten bis zur Weiterverwendung bedecken.

3. In einem kleinen Wok beziehungsweise einer Pfanne (Petra: niedriger Bratentopf) 5 cm hoch Pflanzenöl zum Frittieren Form und auf 175 °C erhitzen. Ein winziges Stücke Teig in das Öl werfen: wenn es auf der Stelle an die Oberfläche kommt, ist das Öl heiß genug. Jedes Pathiri einzeln im Öl frittieren, dabei das Brot ein paarmal auf die andere Seite drehen, bis beide Seiten tief goldbraun sind und die Oberfläche blasig ist. Aus dem Fett heben und auf Küchenrolle abrinnen.

Sofort zu Tisch bringen.

vorbereitet werden.

Der indische Name bedeutet "Augenbrot", da durch das Falten des Teiges ein Muster entsteht, das wie ein Auge aussieht. Die Brote sehen hübsch aus und schmecken sehr gut, sie passen außergewöhnlich gut zu Chicken Kurma, Würzigem Rindercurry und Lamm-Vindaloo (s. Rezepte).

ein wenig mehr Salz dazugeben. Die Vorbereitung ist eigentlich ganz einfach, der Teig lässt sich schön zubereiten. Gemacht zu pfeffrigem Hähnchencurry.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frittiertes Augenbrot - Kannan Pathiri

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche