Frittata di Gamberetti, Krebsschwänze-Omelett

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

Zubereitungszeit:

  • ca. 25 Min.
  • 6 lg Bio-Eier
  • Meersalz
  • Pfeffer
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 1 Unbehandelten Zitrone; abgeriebene Schale davo
  • 1 Teelöffel Saft einer Zitrone (eventuell mehr)
  • 1 EL Parmesan (frisch gerieben)
  • 200 g Kleine rohe Krebsschwänze (ohne Schale)
  • 1 Teelöffel Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • 0.5 Chilischote (getrocknet)

V I T A L I N F O:

Erst Eier in einer Backschüssel mit jeweils 1 Prise Salz und Pfeffer mixen. Petersilie abspülen, trockenschütteln und klein hacken.

Mit Zitronenschale und -saft sowie Parmesan unter die Eier vermengen.

Krebsschwänze abbrausen und abtrocknen. Die Hälfte grob hacken und gemeinsam mit den ganzen Krebsschwänze in das Ei rühren. Olivenöl und Butter in einer kleinen, schweren beschichteten Bratpfanne, die es ebenso im Herd aushält, erhitzen, bis sie leicht schäumt.

Die Eimischung hineingiessen und bei mittlerer Hitze mit dem Löffel ca. 1 Minute behutsam verrühren. Daraufhin die Bratpfanne in das vorgeheizte Backrohr (E-Küchenherd: 225 °C /Umluft: 200 °C /Gas: Stufe 4) schieben. Man bekommt häufig Omeletts, die durch und durch trocken sind. Natürlich müssen sie ebenso in der Mitte gar sein, aber für meinen Wohlgeschmack flach ebenso noch ein kleines bisschen saftig. Dieses hier bleibt bei mir 4-5 min im Herd, bis es oben ein kleines bisschen gebräunt ist. Dabei geht es leicht auf und ist am Ende herrlich locker.

Chilischote zerkrümeln und darüber streuen. Das Omelett auf ein Holzbrett gleiten und zu Tisch bringen.

"Ein einfacher Rucolasalat, gutes Brot und ein Glas Wein sind das Ganze, was man dazu braucht."

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frittata di Gamberetti, Krebsschwänze-Omelett

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche