Frischkäseterrine mit Nordseekrabben und Staudenselleriesalat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Zubereitungszeit:

  • 2 Stunden

Für Die Terrine:

  • 5 Gelatine
  • 200 g Frischkäse
  • 50 g Bio-Naturjoghurt
  • 0.5 Peporoni
  • 0.5 Bund Dille
  • 1 EL Anissschnaps
  • 150 ml Schlagobers
  • Pfeffer
  • Salz
  • 200 g Nordeekrabben

Für Den Salat Von Staudensellerie:

  • 1 Limette
  • 0.5 Bund Petersilie (glatt)
  • 2 EL Staubzucker
  • 100 ml Gemüsesuppe
  • 2 EL Weissen, trockenen Wermut
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 200 ml Olivenöl
  • Salz (circa)
  • 4 Stangensellerie
  • 50 g Parmesan

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse und Joghurt in eine geeignete Schüssel Form und mit einem Quirl glatt rühren. Von der Peporoni die Kerne ausstreichen und das Fruchtfleisch klein hacken.

Dill klein hacken. Den Anisschnaps mit 50 ml Schlagobers in ein Töpfchen Form, leicht erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin zerrinnen lassen. Die restliches Schlagobers (100 ml) steif aufschlagen. Die aufgelöste Gelatine in den Frischkäse untermengen. Schlagobers unterziehen und mit Salz, Pfeffer, fein gewürfelter Peporoni herzhaft nachwürzen. (In kaltem Zustand verliert Menge an Wohlgeschmack). Die Krabben mit ein wenig Frischkäse-Schlagobers-Menge mischen.

Eine Auflaufform (ca. 600 ml Inhalt) mit kaltem Wasser ausspülen und dann mit Frischhaltefolie auskleiden. Schichtweise Menge mit Krabben und Menge ohne Krabben in die geben aufstreichen, dazwischen gehackten Dill streuen. Mit der Folie bedecken und 1-2 Stunden im Kühlschrank abkühlen.

Für den Blattsalat von der Limette den Saft ausdrücken. Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter grob abzupfen.

Staubzucker, Petersilie, Limettensaft, Gemüsesuppe, Wermut und ein kleines bisschen grob gemahlenen Pfeffer in einen Mixbecher Form und fein zermusen.

Danach Öl einrühren, bis eine sämige Sauce entsteht. Mit Salz nachwürzen. Den Stangensellerie reinigen und in Stückchen schneiden. Mit dem Limettendressing einmarinieren und als Blattsalat zur Frischkäseterrine anbieten. Nach Wunsch noch frisch geriebene Parmesanspäne über den Blattsalat streuen.

Tipp: Verwenden Sie cremiges Naturjoghurt für ein noch feineres Ergebnis!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frischkäseterrine mit Nordseekrabben und Staudenselleriesalat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche