Franzbrötchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 12

Füllung:

  • 100 g Butter (weich)
  • 70 g Zucker
  • 1 EL Zimt (Pulver)

Außerdem:

  • Mehl zum Kneten
  • 1 Ei (verquirlt)

Teig:

  • 400 g Mehl
  • 1/2 Würfel Germ (frisch, 21g)
  • 200 ml Milch (lauwarm)
  • 40 g Zucker
  • 70 g Butter (weich)
  • 1/4 Teelöffel Salz
  • 2 Teelöffel Zimt (Pulver)

Für die Franzbrötchen in das Mehl eine Ausbuchtung drücken, die Germ hineinbröseln. Etwas Milch darübergießen und mit der Germ durchrühren. Zugedeckt etwa 10 Minuten gehen lassen. Die restlichen Teigzutaten hinzfügen, alles zusammen verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 20 Minuten gehen lassen.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem 30 x 70cm großen Rechteck auswalken. Die Ingredienzien für die Füllung durchrühren, auf den Teig aufstreichen. Von einer Längsseite beginnend zusammenrollen, in 5 cm dicke Scheibchen schneiden und eindrücken.

Ein Blech mit Backpapier ausbreiten. Die Röllchen auf das Papier setzen, noch mal etwa 10 Minuten gehen lassen. Das Backrohr auf 225 °C vorwärmen. Die Franzbrötchen mit Ei bestreichen und im Backofen etwa 12-15 Minuten backen, bis sie eine goldbraune Farbe haben.

Tipp

Der Name Franzbrötchen kommt daher, dass diese Mehlspeise, die geschmacklich eher an eine Zimtschnecke erinnert, im Original optisch sein Vorbild beim französischen Croissant gesucht hat.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 4 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare21

Franzbrötchen

    • brigitteb
      brigitteb kommentierte am 09.01.2015 um 18:55 Uhr

      Da ich diese herrlichen Teilchen schon öfters gebacken habe ,hier ein Tipp zum Eindrücken : in der Mitte des Stücks mit einem Kochlöffelstiel ganz tief , aber nicht Auseinanderrücken , so das sich die Außenseiten nach oben wölben .Wünsch dir ein gutes Gelingen !Auch ich bedanke mich für dieses Rezept ! die schmecken einfach herrlich und lassen sich gut einfrieren

      Antworten
  1. verenahu
    verenahu kommentierte am 03.11.2015 um 08:51 Uhr

    lecker

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 12.08.2015 um 15:26 Uhr

    gut

    Antworten
  3. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 22.02.2015 um 20:40 Uhr

    eine schnelle Variante zu Nußkipferl

    Antworten
  4. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 08.01.2015 um 20:46 Uhr

    Die muß ich nachbacken, hoffe es gelingt. Danke für das Rezept.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche