Franzbrötchen mit Zimt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 10

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 1 Germ (42 g )
  • 70 g Zucker
  • 250 ml Milch (lauwarm)
  • 2 Eidotter (Klasse M)
  • Salz
  • 270 g Butter
  • 1 Orange (unbehandelt, Saft und Schale)

Für die Füllung:

  • 200 g Zucker
  • 2 TL Zimt (gemahlen)

Außerdem:

  • Mehl (zum Ausrollen)
  • Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Franzbrötchen mit Zimt Mehl in eine ausreichend große Schüssel geben, in die Mitte eine Ausbuchtung drücken.

Germ hineinkrümeln, mit 70 g Zucker, Milch und Eigelben durchrühren. Ein wenig Salz, Orangenschale und 70 g weiche Butter dazugeben. Alles mit den Knethaken des Mixers zu einem glatten, glänzenden Teig durchkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort 40 Minuten gehen lassen.

200 g Butter kühl stellen. 200 g Zucker und Zimt vermengen. Den Teig nochmal herzhaft kneten. Auf wenig Mehl in etwa 30 x 25 cm groß auswalken. Butter in schmale Scheibchen schneiden. Eine Teighälfte damit belegen, dabei an den Rändern einen in etwa 2 cm breiten Streifen frei lassen. Teighälfte ohne Butterstücke darüber klappen, die Ränder gut glatt drücken und nach unten umschlagen. Teig auf wenig Mehl in etwa 30 x 50 cm auswalken und von der kurzen Seite zur Mitte hin überklappen. Die andere Teigseite so darüber klappen, dass drei Schichten entstehen, dann in etwa 20 Minuten kühl stellen.

Teig ca. 80 x 40 cm auswalken. Mit dem Orangensaft bestreichen, Zimtzucker darüber streuen. Von der Längsseite her fest zusammenrollen.

In ca. 4 cm breite Stückchen schneiden. Diese in der Mitte parallel zu den Schnittflächen mit einem Kochlöffelstiel fest eindrücken, sodass sich die Kanten hochbiegen. Auf Backbleche mit Backpapier setzen. Franzbrötchen, die zu Beginn gebacken werden, ca. 15 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen, restliches Backblech kaltstellen. Im aufgeheizten Herd bei 200 °C (Umluft 180 °C ) jeweils 20-25 Minuten backen.

Die fertigen Franzbrötchen mit Zimt mit Staubzucker bestreuen.

Tipp

Die ungebackenen Franzbrötchen mit Zimt lassen sich gut einfrieren. Auf einem Tablett vorfrieren, dann in Beutel packen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 3 0

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare33

Franzbrötchen mit Zimt

  1. Maki007
    Maki007 kommentierte am 07.05.2015 um 22:52 Uhr

    köstlich

    Antworten
  2. Sandy_88
    Sandy_88 kommentierte am 21.10.2015 um 08:03 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 12.10.2015 um 09:23 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. zorro20
    zorro20 kommentierte am 15.09.2015 um 13:59 Uhr

    klingt lecker

    Antworten
  5. Birmchen
    Birmchen kommentierte am 29.08.2015 um 10:13 Uhr

    Sieht lecker aus

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche