Frankfurter Waffeln

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 16

  • 500 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 2 Pk. Vanillezucker (Bourbon)
  • 250 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Eidotter
  • 3 EL Wasser (kalt, Menge anpassen)

Spritzglasur:

  • 2 EL Eiklar
  • 50 g Staubzucker

Zum Fertigstellen:

  • 300 g Aprikosenkonfitüre
  • 2 EL Staubzucker

Mehl, Zucker und Vanillezucker in eine ausreichend große Schüssel Form. Butter in Flocken dazuschneiden. Alles zwischen den Fingern krümelig raspeln.

Ei, Eidotter sowie kaltes Wasser mixen, beigeben und die Ingredienzien schnell zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie einschlagen und Dreissig min abgekühlt stellen.

Den Teig halbieren. Etwa 4 mm dick zu zwei auf der Stelle großen Rechtecken auswallen. Auf ein Pergamtenpapier legen. Das eine Teigrechteck in Quadrate einkerben.

Eiklar cremig mixen, dann mit dem Staubzucker zu einer dicken Paste vermengen. Die Menge in einen kleinen Plastikbeutel befüllen, eine kleine Spitze klein schneiden und die Glasur gitterartig über das Teigrechteck mit den eingeschnittenen Quadraten spritzen.

Die beiden Teigrechtecke im auf 180 °C aufgeheizten Herd auf der zweiten Schiene von unten etwa Zwölf min nur schwach hellbraun backen.

In der Zwischenzeit die Marillen-Marmelade erwärmen und durch ein Sieb aufstreichen.

Die Teigrechtecke aus dem Herd nehmen. Das ungeschnittene Stück noch heiß mit der Aprikosenmarmelade bestreichen. Das Teigrechteck mit der Gittergarnitur darauflegen. Auskühlen.

Die Teigplatte dick mit dem Staubzucker besieben. Später den vorgeschnittenen Linien nach in Quadrate schneiden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frankfurter Waffeln

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche