Frankfurter Schnitzel-Rezept und Info

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Kalbsschnitzel, groß und dünn
  • 200 g Mehl
  • 2 Eier
  • 250 g Semmelbrösel
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Pflanzenfett oder evtl. Schmalz
  • 1 Zitrone, in Scheibchen, unbehandelt

Mehl, verklopftes Ei und Semmelbrösel in drei großen Schalen bereit stellen.

Die Schnitzel leicht klopfen und leicht mit Salz würzen und mit Pfeffer würzen.

Nacheinander erst durch Mehl und Eier ziehen, dann in Semmelbrösel auf die andere Seite drehen.

Ganz leicht glatt drücken, bitte nicht plaetten.

In einer großen Bratpfanne das Fett erhitzen und die panierten Schnitzel darin 3-4 min zu Ende backen.

Beim Braten darauf achten, dass die Schnitzel weder den Pfannenrand noch miteinander berühren.

Während des Bratens in Bewegung bleiben, indem man die Bratpfanne ein paarmal schwenkt.

Auch darf bei dem Wenden nicht in das Schnitzel gestochen werden. Wenn die Schnitzel goldbraun sind, auf Küchenrolle abrinnen und mit einer Scheibe einer Zitrone zu Tisch bringen.

drittklassigen Imbissbuden verkommen, lässt das Frankfurter Schnitzel nicht vermuten, wieviel Weltgeschichte und Ereignisse es schon überdauert hat: Als der legendäre Feldmarschall Graf Josef Radetzky, einer der bekanntesten österreichischen Heerfuehrer (siehe Radetzky- Marsch), Mitte des 19. Jahrhunderts in Italien Krieg führte, liess er folgendes militärisches Geheimnis nach Wien melden: "...Die Mailänder wälzen ihre Schnitzel vor dem Backen in Semmelbrösel ..." Die Frankfurter probierten diese Art der Vorbereitung auf der Stelle aus, ohne zu wissen, dass die Italiener das Rezept eigentlich von den Spaniern übernommen hatten, die es derweil der Zeit ihrer maurischen Besatzung wiederum den Arabern abschauten, die nun ihrerseits diese Technik aus Byzanz (dem heutigen Istanbul) mitgebracht hatten. So ist das Frankfurter Schnitzel eigentlich ein Byzantinisches Schnitzel und ein Produkt der daraus entstandenen costoletta milanese. ---Oft wird das Frankfurter Schnitzel in Champignon- beziehungsweise Zigeunersauce

schauder* ertränkt.

Aber ebenso so platt geklopft, dass man nur noch einen Bröselteppich erhält (weil von dem Fleisch ausser Fasern nichts mehr übrig ist).

Oder es gar aus Schweinefleisch zubereitet dann darf es sich nicht Frankfurter Schnitzel nennen, sondern nur Schnitzel "Frankfurter Art". Ein Frankfurter Schnitzel darf nur aus Kalbfleisch hergestellt werden. Meist aus der Kalbsnuss bzw. Kalbsschale geschnitten.

Frankfurter Schnitzel darf niemals auf Vorrat paniert werden , sondern nur zum sofortigem Ausbacken! -Meinung des Oberkellners im Figlmueller in Wien: Die einzig stilechte Zuspeise ist der Frankfurter Kartoffelsalat (Essig-Öl Marinade) aus Kipflern. Eventuell dürfen ebenfalls noch Preiselbeeren und grüner Blattsalat serviert werden. Aber bitte niemals Pommes frites und Mayonaise bzw. gar Tomatenketchup.

Meinung meiner Tante: Wenn unter die ausgebackene Panier/Panier noch ein Messerrücken passt, dann ist das Schnitzel perfekt ausgebacken (lockere Panier).

Semmelbrösel selbst aus getrockneten Schrippen/Semmeln machen es lohnt sich!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 1

Kommentare2

Frankfurter Schnitzel-Rezept und Info

  1. Ferdinand Tessadri
    Ferdinand Tessadri kommentierte am 01.08.2016 um 19:47 Uhr

    Was hier erzählt wird, ist reiner nonsense. Weder hat Radetzky das panierte Schnitzel nach Wien gebracht noch haben die Frankfurter je davon gewusst. In Mailand wird übrigens ein Kotelett paniert. Die Panierung stammt au Arabien und kam über Spanien nach Italien und nach Wien, und zwar lange vor Radetzky ,aber sicher nicht nach Frankfurt, das im Mittelalter vollkommen unbedeutend war. Dieses Frankfurter Schnitzel ist einfach eine Kopie des weltbekannten Wiener Schnitzels oder Schnitzels Wiener Art. Aber es gibt ja auch Frankurter Würstchen die manchmal Wiener heissen.

    Antworten
  2. krokotraene
    krokotraene kommentierte am 01.05.2016 um 08:13 Uhr

    Aber bei Figlmüller heißt es sicher Wiener Schnitzel!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche