Frankfurter Schnittlauchsauce

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 250 ml Milch (Menge anpassen)
  • 2 Gekochte Dotter
  • 2 Rohe Dotter
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 1 Prise Essig
  • 1 Senf (Estragon)
  • 1 Prise Zucker
  • 300 ml Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 3 EL Schnittlauch, feinge

Weisser Pfeffer, frisch gemahlener 3 El. El. El. Schnittlauch, feingeschnitten

Die klassische Sauce zu gekochtem Rindfleisch. Aber in Österreich gereicht man sie ebenfalls zu anderen Gerichten, außergewöhnlich gut passt sie zum "Fondue bourguignone". Wichtig ist, dass der Schnittlauch möglichst frisch, am besten von dem Balkon oder evtl. aus dem Garten, verwendet wird. Denn obwohl er im Kühlschrank sein frisches Aussehen sehr lange behält, verflüchtigt sich sein Aroma sehr rasch, und er schmeckt dann nur noch scharf. Das Weissbrot in der Milch einweichen, gut auspressen und mit den gekochten Eigelben durch ein Sieb aufstreichen. Mit den rohen Eigelben und den Gewürzen im Handrührer vermengen. Das Öl wie bei einer Majo zu Beginn tropfenweise, dann in dünnem Strahl dazugeben und alles zusammen zu einer sämigen Sauce zubereiten.

Den Schnittlauch erst kurz vor dem Servieren unterziehen.

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frankfurter Schnittlauchsauce

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte