Frankfurter Paprikahendl

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 1 Brathuhn mit Haut
  • Salz
  • 2 md Saftige Zwiebeln
  • 2 EL Pflanzenöl (eventuell mehr)
  • 1 Teelöffel Scharfes ungarisches Paprikapulver
  • 4 Teelöffel Süsses ungarisches Paprikapulver
  • 3 EL Weissweinessig
  • 1 Teelöffel Mehl
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 Zitrone (Saft)

Brathuhn in acht Teile tranchieren und leicht mit Salz würzen. Zwiebeln abschälen und fein hacken.

In einer Schmorpfanne die klein gehackten Zwiebeln in dem Pflanzenöl anschwitzen. Die gesalzenen Hühnerstücke hinzfügen und mit den beiden Paprikasorten würzen. Die Hühnerstücke ein paarmal auf die andere Seite drehen, so dass sie von allen Seiten angebraten werden und eine rot-braune Farbe annehmen. Mit dem Weisswein-Essig löschen, vielleicht ein kleines bisschen Wasser hinzugiessen. Nun den Deckel auflegen und bei kleiner Flamme eine halbe Stunde gardünsten.

Wenn die Hendlteile gar sind, Mehl mit ein kleines bisschen Bratensaft glatt rühren, Crème fraîche unterziehen und zurück zu dem Hühnchen in den Kochtopf Form. Alles zusammen zum Kochen bringen und mit Saft einer Zitrone und Salz nachwürzen. Hühnchen mit der Paprika-Sauce auf Tellern anrichten. Dazu passt Basmati-Langkornreis.

[Tipp Erfasser: Vor dem Binden, das ausgetretene Fett ein kleines bisschen reduzieren, wenn man ein fettes Masthuhn verwendet]

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frankfurter Paprikahendl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche