Frankfurter Kranz

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Teig:

  • 4 Kl. Eier
  • 6 EL Wasser (lauwarm)
  • 190 g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 120 g Mehl
  • 110 g Maizena (Maisstärke)
  • 0.75 Pk. Backpulver

Creme:

  • 800 ml Milch
  • 2 Pk. Vanillepuddingpulver zum Aufkochen
  • 220 g Butter
  • 3 EL Rum
  • 4 EL Zucker

Für den Krokant:

  • 30 g Butter
  • 2 EL Zucker
  • 250 g Mandelkerne (gehackt)

Ausserdem:

  • 225 g Johannisbeergelee
  • 4 Zerschnittene Belegkirschen

Ein Kuchenrezept für alle Leckermäuler:

Den Herd auf 200 °C vorwärmen. Eiklar und Eidotter trennen. Eidotter mit Zucker, Vanillezucker und lauwarmem Wasser zu einer glatten Krem aufschlagen. Das Eiklar sehr steif aufschlagen und dann zur Eigelbmasse Form, dann das mit Maizena (Maisstärke) und Backpulver vermischte Mehl darüber sieben und alles zusammen vorsichtig miteinander mischen.

Den Teig in eine gefettete Frankfurter Kranz Form oder in eine Rührkuchen Form Form, und bei 200 °C eine halbe Stunde backen. Anschließend auf einem Gitter abkühlen.

Für die Krem müssen alle Ingredienzien Raumtemperatur haben. Von den 800 ml Milch 6 El abnehmen und das Puddingpulver damit anrühren. Nun die Milch zum Kochen bringen und das angerührte Pulver untermengen. Auf Raumtemperatur auskühlen (gelegentlich umrühren, damit sich keine Haut bildet). Nun die Butter mit dem Zucker cremig aufschlagen, dann bei auf der Stelle bleibender Rührstufe löffelweise den Pudding dazugeben. Zum Schluss den Rum gemächlich zugiessen und gut mit der Krem durchrühren.

Für den Krokant die Butter in einer Bratpfanne zerrinnen lassen, dann den Zucker hinzfügen und umrühren, bis er flüssig wird. Darauf die Mandelkerne hinzfügen und unter Rühren derweil vorsichtig erhitzen bis sie hellbraun sind. Darauf auf der Stelle von dem Küchenherd nehmen und auf eine kalte Platte, die vorher mit kaltem Wasser abgespült beziehungsweise mit ein klein bisschen Öl eingerieben wurde, zum Abkühlen Form.

Den Boden in vier Lagen schneiden. Die unteren drei Lagen erst mal mit Johannisbeergelee bestreichen, dann auf den untersten Boden eine Schicht Krem auftragen und den nächsten Boden darauf legen, ebenfalls mit der Krem bestreichen und den Deckel aufsetzen. Jetzt die Krem bis auf einen kleinen Rest auf dem kompletten Kranz gleichmäßig verteilen. Jetzt die Oberfläche mit Krokant berieseln. Zum Schluss mit einem Spritzbeutel aus der übrigen Buttercreme Tupfen aufspritzen, und jeden Tupfer mit einem kleinen Stück Belegkirsche verzieren. Die Belegkirschen kann man genauso durch Johannisbeergelee ersetzen.

Am besten den Frankfurter Kranz eine Nacht lang im Kühlschrank durchziehen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 1 0

Kommentare2

Frankfurter Kranz

  1. Gudrun Baltrusch
    Gudrun Baltrusch kommentierte am 10.03.2016 um 12:19 Uhr

    Das Rezept mit vier Eiern reicht genau für eine Frankfurter-Kranz-Form. Richtig gutes Rezept, das endlich einmal zur Kenntnis nimmt, dass zur Herstellung einer Buttercreme ein Päckchen Vanillepuddingpulver eben nicht ausreicht für einen halben Liter Milch; ich würde sogar noch etwas weniger Milch nehmen als angegeben. Alternativ kann man für einen Frankfurter Kranz einen Rührteig mit viel Eiern und viel Butter backen; dafür gibt den mannigfache Rezepte. Bei der kalorischen Buttercreme reicht mir ein Biskuit - dieser ist gut

    Antworten
  2. cp611
    cp611 kommentierte am 18.08.2015 um 09:20 Uhr

    4 kleine Eier - für welche Menge reicht das?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche