Frankfurter Backhandel - Frankfurter Backhendl - Österreich

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 1 Hendl; a max. 900 g
  • Mehl; (griffiges)
  • 3 Eier
  • Semmelbrösel
  • Salz
  • 500 g Backfett; (Schweineschmalz)
  • Petersilie
  • 1 Zitrone

Bei Hühnern bis max. 900 g kann die Haut belassen werden. Bei grösseren Hühnern sollte die Haut jedoch unbedingt abgezogen werden, sonst wird das Backhandel zu fett. Rückgrat und Brustknochen entfernen und jeweils nach Grösse teilen: kleine Hühner in vier, grössere in 8 Teile. Die Schenkel bei dem Gelenk leicht einkerben. Die Hühnerstücke gut putzen (nach dem Waschen gut abtupfen) und leicht mit Salz würzen. Anschliessend in Mehl, dann in versprudelten, leicht gesalzenen Eiern und zuletzt mit Semmelbröseln panieren.

Als Backfett eignet sich vor allem Schmalz, weil es den besten Wohlgeschmack ergibt. Man kann aber ebenfalls jedes andere Backfett verwenden. Wichtig ist, die Hühnerstücke schwimmend herauszubacken, wobei das Hendl in der ersten Hälfte der Backzeit bei geschlossenem Deckel werden sollte. Die Temperatur sollte anfänglich nicht zu groß sein, kann aber gegen Ende der Backzeit (insgesamt 20 min) leicht erhöht werden. Die Hendlteile dann auf Küchenpapier gut abrinnen und kurz im aufgeheizten Backofen (ca. 50 Grad ) rasten.

In der Zwischenzeit kann man die geputzte und entstielte Petersilie kurz im heissen Fett überbacken, so dass sie noch ihre grüne Farbe behält. Abtropfen, ein klein bisschen mit Salz würzen und gemeinsam mit den Hühnerstücken und Zitronenachteln auf einer Platte zu Tisch bringen.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Frankfurter Backhandel - Frankfurter Backhendl - Österreich

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche