Fränkisches Rinder-Sauerfleisch

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 500 g Rinderschulter
  • 200 g Wurzelgemüse; Sellerie, Zwiebeln, Porree, Karotten
  • 125 ml Obstessig
  • 125 ml Rotwein
  • 125 ml Wasser
  • 1 Lorbeergewürz
  • 4 Wacholderbeeren
  • 1 Teelöffel Butterschmalz
  • 1 EL Paradeismark
  • 1 EL Mehl
  • Salz (iodiert)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Saucenlebkuchen
  • 1 EL Schnittlauch (Röllchen)

Gewürzbeutel:

  • 1 Lorbeergewürz
  • 2 Nelken
  • Majoran
  • Rosmarin
  • Wacholder
  • Pfefferkörner
  • 1 cm Zimt (Stange)
  • 1 Teefilterbeutel

Für die Beize Sellerie, Zwiebeln, Porree, Karotten reinigen und abschneiden. Essig, Wasser und Rotwein mit dem Gemüse kurz erhitzen, mit Lorbeergewürz und Wacholderbeeren würzen und die in mundgerechte Würfel geschnittene Rinderschulter darin ein bis 48 Stunden einlegen.

alles zusammen abgießen (Beize behalten) und das Fleisch mit dem eingelegten Gemüse in Butterschmalz anbraten.

Paradeismark hinzfügen, kurz anbraten und mit Mehl abstauben, gut durchrühren und mit der Beize aufgiessen. Mit Jodsalz und Pfeffer würzen und gut zum Kochen bringen.

In der Zwischenzeit einen Gewürzbeutel mit Gewürzen befüllen, hinzfügen und alles zusammen ca. 30 bis 35 min al dente gardünsten.

Gewürzbeutel herausnehmen und den zerbröckelten beziehungsweise kleingeschnittenen Sossenlebkuchen hinzfügen.

Kurz weiterkochen, bis der Lebkuchen zerfallen ist.

Abschmecken und mit Schnittlauchröllchen bestreut anrichten.

Unser Tip: Es erhält die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit und deckt mit 5 g Eisen je Einheit bereits einen hohen Anteil des täglichen Bedarfs.

Tipp: Legen Sie sich eine Reihe an hochwertigen Gewürzen an - es zahlt sich aus!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fränkisches Rinder-Sauerfleisch

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche