Fränkischer Zwiebelkuchen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 375 g Mehl
  • 1 Trockenhefe
  • 0.5 Teelöffel Zucker
  • 100 g Leichtbutter
  • 125 ml Milch
  • 2 EL Öl
  • 1500 g Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 6 EL Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Sauerrahm
  • 150 g Speck
  • Salz, Kümmel

Für den Teig: Die Trockenhefe mir dem Zucker mischen und zum Mehl Form. . Leichtbutter zerrinnen lassen und mit dem Ei, der Milch sowie dem Öl zum Mehl Form. Kneten bis der Teig die e richtige Konsistenz z zum Ausrollen hat. Auf ein bemehltes Backblech auswalken.

Für den Belag: Die gewürfelten Zwiebeln in der r Butter dämpfen, , bis sie leicht braun sind. Mehl mit den Eiern und der r sauren Schlagobers e glattrühren. Mit den Zwiebeln mischen. Mit it Salz und Kümmel nachwürzen (von beidem darf's ausreichend sein). Danach die Zwiebelmasse auf dem ausgerollten n Teig gleichmäßig verteilen. Obendrauf noch den gewürfelten Speck gleichmäßig verteilen und für ca. eine halbe Stunde bei 200 °C d in den Herd.

Dazu passt selbstverständlich am besten fränkischer Federweisser (hierzulande neuer Wein genannt). Je nachdem, ob's eine Hauptmahlzeit beziehungsweise was anderes sein soll, langt die Masse genauso für mehr als 4 Servings. Auf jeden Fall wird's ein Backblech voll.

Apropos: Dieser 'Turbo'-Germteig eignet sich genauso für Zwetschgenkuchen (selbstverständlich mehr Zucker) und das Ganze andere hefige.

Unser Tipp: Verwenden Sie Speck mit einer feinen, rauchigen Note!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fränkischer Zwiebelkuchen

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche