Forelle im Wirsingblatt

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 4 Gross. hellgrüne Wirsingblätter
  • Salz
  • 2 Forellen
  • Pfeffer
  • 3 EL Butter
  • 0.5 Teelöffel Koriander (gemahlen)
  • 250 ml Schlagobers
  • 125 ml Weisswein

Das Backrohr auf 180 °C (Umluft 170 °C vorwärmen).

Von den Wirsingblättern je den Stiel ausschneiden und die Blätter in einem Kochtopf mit Salzwasser blanchieren. Die Blätter herausnehmen, abgekühlt abschrecken und abrinnen.

Die Forellen filetieren und die Haut entfernen. Zwei Filets mit Pfeffer würzen und mit Salz würzen. 1 El Butter in einer Bratpfanne erhitzen und die Forellenfilets von beiden Seiten rösten. Auskühlen und würfelig schneiden.

Die anderen Forellenfilets in Streifchen schneiden und mit dem Koriander, ein kleines bisschen Salz und Schlagobers in einen Cutter Form und zu einer feinen Farce verquirlen.

Als nächstes die gebratenen Forellenstücke unter die Menge Form. Je ein Wirsingblatt in die Hand nehmen und ein klein bisschen Forellenmasse daraufgeben, das Wirsingblatt zusammenlegen. Auf die flache Hand ein Geschirrhangl legen, das gefüllte Wirsingblatt darauf setzen, das Geschirrhangl zusammenklappen und so zusammendrehen, dass eine Kugel entsteht.

Die Wirsingkugeln in eine Gratinform setzen, mit Butterflöckchen belegen, mit ein wenig Wein aufgießen und im aufgeheizten Herd 20 min gardünsten.

Den entstehenden Fond vor dem Anrichten in einen Kochtopf abschütten, aufwallen lassen und mit ein kleines bisschen Butter binden. Dazu passen Salzkartoffeln.

Tipp: Nicht die äusseren dunkelgrünen Wirsingblätter, sondern die darunter liegenden hellgrünen Wirsingblätter verwenden. Die dunkelgrünen Blätter sind meist zu zäh.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Forelle im Wirsingblatt

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche