Forelle 'graved art'

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 2 Forellen, jeweils ungefähr 500 g
  • 40 G. Salz, grob
  • 20 G. Zucker
  • 0.5 Teelöffel Koriander (grob gemahlen)
  • 0.5 Teelöffel Pfeffer (grob gemahlen)
  • 1 Bund Koriander (frisch)

Die Forellen vorsichtig filetieren. Kopf und Gräte mit Schwanzflosse zum Verzieren erhalten.

Das Salz mit dem Zucker, dem gemahlenen Koriander sowie dem Pfeffer vermischen.

Die Korianderblätter hacken.

Die Forellenfilets mit der Salz-Würzmischung einreiben und mit den Korianderblättern überstreuen.

Zwei Forellenfilets mit der Hautseite nach unten auf eine passende Platte mit Rand legen. Die übrigen Filets mit der Hautseite nach oben so darauflegen, dass der dicke Teil auf dem flachen Teil der anderen Filets zu liegen kommt. Mit einem Brett bedecken und leicht beschweren.

In Klarsichfolie einwickeln und im Kühlschrank zwei Tage beizen.

Während dieser Zeit ein paarmal auf die andere Seite drehen. Die marinierten Forellenfilets vor dem Servieren wider an die Gräte setzen. Schwedische Senfsauce und getoastetes Roggenbrot sind klassisch dazu.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
1 0 0

Kommentare0

Forelle 'graved art'

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche