Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie

  • Zutaten

  • Zubereitung

Portionen: 4

  • 4 Forellen (oder Saiblinge, ausgenommen je ca. 250 g)
  • 2 Zitrone (1 gepresst und 1 in Scheiben geschnitten)
  • Salz
  • 60 ml Öl
  • Weizenmehl (griffig, oder Maismehl)
  • 200 g Butter
  • 2 EL Petersilie (2-3 EL, gehackt)

Geputzte und gewaschene Forellen salzen, mit etwas Zitronensaft beträufeln und in griffigem Mehl wenden. Öl nicht zu stark erhitzen und Forellen darin je nach Größe auf jeder Seite ca. 7-9 Minuten langsam braten. Forellen aus der Pfanne heben und warm stellen. Bratfett aus der Pfanne abgießen und Butter darin aufschäumen. Petersilie dazugeben und etwas salzen. Forellen anrichten, mit Zitronenscheiben garnieren und mit der Petersilbutter beträufeln.

Tipp

Durch das langsame Braten in eher reichlich Öl werden die Fische schön knusprig und lassen sich auch sehr leicht wenden. Rasch gebratene Fische kleben dagegen leicht an und zerfallen beim Wenden.
Diese Zubereitungsart ist auch als Müllerin Art bekannt. Mit Knoblauch und Petersilie in der Butter spricht man von Triestiner Art. Bei der Serbischen Art wird der Fisch vor dem Bemehlen mit Knoblauch und Paprika eingerieben und dann in Butter oder Schmalz gemeinsam mit Zwiebel- und Paprikastreifen, Knoblauch und Petersilie angeschwitzt bzw. geschwenkt.
BEILAGENEMPFEHLUNG: Petersilerdäpfel

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare18

Forelle gebraten mit brauner Butter und Petersilie

  1. Gast kommentierte am 19.02.2010 um 10:35 Uhr

    Statt dem Öl Butter nehmen, das ist ein Gedicht.

    Antworten
    • Patrick Frauenhuber
      Patrick Frauenhuber kommentierte am 23.01.2012 um 11:43 Uhr

      danke mmm

      Antworten
    • Helmuth1
      Helmuth1 kommentierte am 24.12.2014 um 12:38 Uhr

      Genau, gehört Butter dazu. Nicht nur aufschäumen damit.

      Antworten
  2. Chrisalll
    Chrisalll kommentierte am 11.06.2013 um 09:04 Uhr

    Einfach und sehr lecker!

    Antworten
  3. Zubano15
    Zubano15 kommentierte am 05.07.2013 um 17:50 Uhr

    super lecker

    Antworten
  4. cyclame29
    cyclame29 kommentierte am 09.09.2013 um 21:49 Uhr

    klassisch und immer wieder gut

    Antworten
  5. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 19.11.2013 um 12:11 Uhr

    Zwiebel und Knoblauch in den Bauchraum, lecker.

    Antworten
  6. jobse
    jobse kommentierte am 28.11.2013 um 08:51 Uhr

    sehr gut

    Antworten
  7. sonnenschein363
    sonnenschein363 kommentierte am 22.02.2014 um 11:18 Uhr

    ..sehr lecker,hat allen super geschmeckt

    Antworten
  8. Liz
    Liz kommentierte am 15.07.2014 um 15:49 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  9. engelchen
    engelchen kommentierte am 12.08.2014 um 11:16 Uhr

    Mhhhh werd ich heute kochen... Bestimmt lecker!

    Antworten
  10. Camino
    Camino kommentierte am 19.09.2014 um 15:23 Uhr

    So mag ich sie am liebsten!

    Antworten
  11. yoyama
    yoyama kommentierte am 26.09.2014 um 13:55 Uhr

    ein guter Tipp langsam braten, danke !

    Antworten
  12. BiPe
    BiPe kommentierte am 07.10.2014 um 12:31 Uhr

    Ausgezeichnetes Rezept.

    Antworten
  13. zuckersüß
    zuckersüß kommentierte am 12.10.2014 um 10:13 Uhr

    Wird immer wieder gern gegessen!!!!!

    Antworten
  14. Goldioma
    Goldioma kommentierte am 17.11.2014 um 16:29 Uhr

    Gibt es heute bei mir

    Antworten
  15. KarinD
    KarinD kommentierte am 12.12.2014 um 18:24 Uhr

    sehr lecker

    Antworten
  16. schlumberger
    schlumberger kommentierte am 13.12.2014 um 21:50 Uhr

    super

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte