Pannenhilfe für das Fondue

Fondue-SOS

Fondue ist wirklich leicht zu machen. Trotzdem kann auch hier manches schief gehen. Hier eine kleine Pannenhilfe rund um das Fondue.

Klumpen: Klumpen im Käsefondue verhindert man, wenn nur gut schmelzender Käse verwendet wird und Säure in Form von Zitrone oder Weißwein beigemengt wird.

Dünn und flüssig: Wird das Käsefondue zu flüssig, einfach Stärke oder noch eine Portion Käse nachfüllen.

Dick und zäh: Geben Sie einfach einen Schluck Weißwein ins Käsefondue und es wird wieder flüssiger.

Verkohlter Käse: Ist die Hitze zu stark, kann der Käse anbrennen. Wenn das passiert, keine Panik bekommen, sondern Käse in einen „Übergangsbehälter“ füllen. Das Angebrannte entfernen und von neuem beginnen.

Zu viel Fett: Wenn sich das Fleisch zu sehr mit Fett ansaugt ist die Temperatur zu niedrig.

Richtige Temperatur: Wenn die Temperatur zu heiß ist, sind die Speisen innen roh und außen verbrannt. In diesem Fall einfach abkühlen lassen und von vorne beginnen. Wenn das Fleisch nicht durch wird, ist die Temperatur zu niedrig - jetzt heißt es wieder richtig aufheizen!

Autor: Anita Arneitz

Ähnliches zum Thema

Kommentare0

Fondue-SOS

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login