Flying Ananas Ribs

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 4 Längen Spareribs
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Ananas
  • 4 EL Braunzucker
  • 4 cl Rum (z. B. Legendario Elixir de Cuba)

Für die Marinade:

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2-1 Chilischoten
  • 2 Stück Zitrone
  • 4 EL Waldhonig (oder Ahornsirup)
  • 250 ml süße Chilisauce

Equipment:

  • eine Spießeinheit mit rückwärtigem Brenner
  • Grillalufolie
  • 5-6 Holz-Schaschlikspieße (eingeweicht in Wasser)

Für Flying Ananas Ribs die Knoblauchzehen und Chilischote fein hacken. Den Saft der Zitronen auspressen. Alle Zutaten der Marinade in einem Topf erhitzen und einige Minuten einköcheln lassen. Die Marinade zur Verwendung etwas abkühlen lassen.

Für die Zubereitung der Spareribs die Ribs von der Beinhaut befreien, salzen und pfeffern, mit der Marinade bestreichen und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Die Ananas oben und unten kappen und senkrecht aufstellen. Nun mit dem Messer die Ananas außen von oben nach unten schälen.

Die geschälten Ananas mit den Spießklammern wie zwei ganze Hühner auf den Spießen fixieren. Die Ananas dann mit Braunzucker bestreuen und mit gutem braunem Rum bestreichen. Die Ananas jeweils mit zwei Ribs mit der Fleischseite nach außen umhüllen und die Ribs mit den Holzspießen fixieren.

Die Spieße einhängen, den rückwärtigen Brenner starten und die Temperatur auf 160–180 °C einstellen. Zunächst eine halbe Stunde grillen; sollten die Ribs zu rasch Farbe annehmen, kann für ca. 45–60 Minuten mit der Grillfolie abgedeckt gegrillt werden.

Gegen Ende der Grillzeit können die Ribs mehrmals mit der Marinade bepinselt und somit schön glasiert werden. Mit einem trockenen Holzspieß kann man die Ribs anstechen und die Weichheit prüfen.

Da jeder Grillmeister seine persönliche ideale Konsistenz der Flying Ananas Ribs anstrebt, variieren die Zubereitungszeiten zwischen 1½ und 2½ Stunden, auch abhängig von der gewählten Grilltemperatur.

Tipp

Die Marinade der Flying Ananas Ribs ist ein ideales Geschenk und Mitbringsel mit persönlicher Note. Sie kann in kleine Glasbehälter abgefüllt auf Vorrat produziert werden und mit einem Bastfaden etc. dekoriert werden. Man kann sie auch als Dip-Sauce verwenden.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
14 8 2

Kommentare36

Flying Ananas Ribs

  1. polt
    polt kommentierte am 26.12.2015 um 21:50 Uhr

    Interessant

    Antworten
  2. Marshmallow
    Marshmallow kommentierte am 22.12.2015 um 08:36 Uhr

    tolles Rezept

    Antworten
  3. sarnig
    sarnig kommentierte am 19.12.2015 um 19:02 Uhr

    Gut

    Antworten
  4. nunis
    nunis kommentierte am 25.10.2015 um 06:38 Uhr

    Gut

    Antworten
  5. graue Katze
    graue Katze kommentierte am 23.10.2015 um 20:54 Uhr

    Lecker!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche