Flusskrebs-Etouffee

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 4.5 dag Butter
  • 18 dag Cajun-Grünzeug
  • 1 Paprika (in feine Streifen geschnitten)
  • 1 Teelöffel Cajun-Gewürz
  • 1 Teelöffel Selleriesalz
  • 0.5 Teelöffel Basilikum (getrocknet)
  • 1 Chilli (entkernt, fein gehackt)
  • 50 cl Fond (von Meeresfrüchten)
  • 3 Esslöffel Rotbraune Roux
  • 50 dag Hummerschwänze; in mundgerechte Stückchen geschnitten
  • 3 Frühlingszwiebel

Cajun-Paprikastreifen und Grünzeug fünf min in Butter dämpfen. Mit Cajun-Selleriesalz, Gewürzen, Chili und Basilikum würzen. (Danach schon mal den Langkornreis aufsetzen.)

Fond aufwallen lassen, Roux dazumischen und bei mittlerer Hitze fünf min leicht wallen lassen. Grünzeug dazugeben und 150 mmin mitkochen.

Frühlingszwiebeln und Hummerstücke dazufügen und drei bis vier Min. gabelgar am Herd kochen. Abschmecken.

Auf gedämpften weissem Reiss auf den Tisch hinstellen.

Etouffee bedeutet wörtlich etwa 'überhäuft' und bezeichnet Gerichte mit viel Sosse. Normalerweise gehören die kleinen Lousiana-Flusskrebse zu diesem Gericht. In Scheibchen geschnittenes Hummer-, Panzerkrebs-, Krebsschwänze- bzw. Krebsfleisch ist dito geeignet. Flusskrebse können in einigen Rezepten der Cajun-Küche durch Hummer bzw. grosse ungekochte Krebsschwänze ersetzt werden.

Für ein Geflügel-Etouffee statt Hummer kleingeschnittenes Hendl verwenden.

Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Flusskrebs-Etouffee

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche