Fleischknödel mit Kraut und Kartoffelpüree

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl (oder Gänse beziehungsweise Hühnerschmalz)
  • 1 Apfel (säuerlich)
  • 1000 g Sauerkraut
  • 0.5 Teelöffel Kümmel
  • Wacholder, Pfefferbeeren und Neugewürz, nach Gus
  • 2 Lorbeerblätter (frisch 3-4)
  • 1 sm Thymiansträusschen
  • 500 ml Weisswein, in etwa (auch Wasser oder klare Suppe)
  • 500 g Faschiertes
  • 500 g Erdäpfeln, gekocht (am besten von dem Vortag)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran, Petersilie
  • 1 EL Senf
  • Muskat

Kartoffelpüree:

  • 1000 g Erdäpfeln
  • Salz
  • 250 ml Milch (circa)
  • 2 EL Butter
  • Muskat

Hier liegen die Knödel nicht nur im Kraut, es steckt ebenso in ihnen drin. Ein schönes, winterliches Essen, das einfach gut schmeckt - also das Zeug zum Leibgericht in sich trägt.

Zwiebeln und Knoblauch fein in Würfel schneiden und im Olivenöl (oder Schmalz) weich weichdünsten, nur hauchzart braun werden lassen. Die Hälfte davon herausheben und auf einem Teller für den Hackfleischteig zur Seite stellen. Den Apfel abschälen, vierteln, von dem Kerngehäuse befreien, in Scheiben hobeln und kurz mit den Zwiebeln weichdünsten, ebenso den Kümmel. Das Kraut zerzupfen und zufügen, die Gewürze in einem Mullsäckchen oder evtl. in einem Teeei zufügen, den Thymianstrauss und die Lorbeerblätter in das Kraut betten. Mit Wein aufgießen und bei geschlossenem Deckel leise eine halbe Stunde leicht wallen.

Aus Faschiertem, geriebenen Erdäpfeln, dem Ei, den zur Seite gestellten Zwiebeln und Gewürzen (Pfeffer, Salz, Senf, Muskatnuss, Petersilie, Majoran) einen herzhaften Hackfleischteig machen.

Kugelrunde Knödel daraus formen, in die Mitte je eine kleine Einheit Sauerkraut stecken. Die Knödel schön rund formen, am besten mit Händen, die mit Wein eingefeuchtet sind. Diese Knödel in Salzwasser zirka 15 min leise ziehen, bis sie oben schwimmen. Auf einem Bett von Sauerkraut zu Tisch bringen.

Zuspeise: Dazu gibt's Kartoffelpüree, das im Handumdrehen gemacht ist.

Kartoffelpüree: Geschälte Erdäpfeln in Salzwasser gar machen, abschütten, durch die Presse in den Kochtopf pressen, Milch aufgießen und mit einem Quirl schlagen. Butter, Salz und Muskatnuss nach Wahl zufügen. Geht ruckzuck und schmeckt traumhaft gut! Getränk: Riesling.

In #: #: T

Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare1

Fleischknödel mit Kraut und Kartoffelpüree

  1. Francey
    Francey kommentierte am 27.05.2015 um 05:10 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche