Fledermaus-Gratin

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 800 g Fleisch vom Fledermausmuskel (Siedefleisch vom Schlussknochen)
  • 1 Bund Suppengrün
  • 10 Pfefferkörner
  • 6 Neugewürzkörner
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Mehl (glatt)
  • 125 ml Schlagobers
  • Zitronensaft
  • Muskatnuss (gerieben)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • Kren (frisch gerieben, 1-2 EL)
  • 1 Msp. Senf (scharf)
  • 2 Eidotter
  • Schnittlauch (für die Garnitur)

ZUM GRATINIEREN:

  • 80 g Käse (gerieben)
  • Semmelbösel
  • Butterflocken

Die gut zugeputzten Fledermausmuskelstücke zunächst in Wasser aufstellen und mit Suppengrün, Pfeffer- und Neugewürzkörnern, Salz sowie Lorbeerblatt ca. 3-4 Stunden lang sanft wallend weich kochen. Herausheben und überkühlen lassen. Für die Sauce Butter erhitzen, Mehl darin leicht anschwitzen und mit ca. 200 ml vom Fledermausfond aufgießen. Obers hinzufügen und Flüssigkeit mollig einkochen lassen. Mit Salz, Pfeffer, etwas Zitronensaft, Kren, Senf und Muskatnuss abschmecken. Vom Feuer nehmen und mit den Eidottern binden. Abgekühltes Fleisch in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. In einer passenden Gratinierform flächendeckend auflegen und mit etwas Fledermausfond so übergießen, dass der Boden gerade bedeckt ist. Sauce auf das Fleisch auftragen, mit geriebenem Käse und Semmelbröseln bestreuen, einige Butterflocken darauf setzen und im auf 240 °C vorgeheizten Backrohr etwa 10-15 Minuten überbacken. Mit frisch gehacktem Schnittlauch bestreut servieren.

Tipp

Wenn man das Suppengemüse nur ca. 15-20 Minuten kocht, ist es knackig genug, dass man es, in Streifen geschnitten, auch mitgratinieren kann.

BEILAGENEMPFEHLUNG: Petersilerdäpfel und grüner Blattsalat

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Fledermaus-Gratin

  1. littlemisscurious149
    littlemisscurious149 kommentierte am 07.05.2015 um 23:12 Uhr

    Davon abgesehen, dass mich der Gedanke abschreckt, Fledermaus zu essen, wo bekommt man die überhaupt zu kaufen? Oder muss man sich die selber einfangen? :O

    Antworten
  2. Renate51
    Renate51 kommentierte am 01.11.2014 um 07:32 Uhr

    Halloween war gestern

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche