Flammkuchen mit Paradeiser und Knoblauchspinat

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Flammkuchen aus Mehl, Salz, Öl, Wasser und Germ einen weichen Teig zubereiten. 30 min rasten lassen. In der Zwischenzeit Knoblauchzehen mit etwas Öl und Salz zu einem Pesto verarbeiten.

Die Paradeiser halbieren, wenn man kleine Paradeiser verwendet, sonst in Scheiben schneiden. Spinat in kleine Streifen schneiden. Teig hauchdünn ausrollen. Creme fraiche mit etwas Knoblauchöl, Thymian und Salz abschmecken, auf den Teig streichen.

Mit den Paradeisern belegen. Bei 220 Grad im Backrohr 10 min backen. Danach den Spinat und den Thymian darübergeben, mit dem restlichen Knoblauchöl beträufeln und nochmals für 2-3 min ins heisse Rohr geben, dass der Knoblauch zusammenfällt.

Tipp

Der Flammkuchen kann statt mit Creme fraiche auch mit Fetabröseln bestreut werden. Oder man streut ihn zusätzlich darüber. Die Zutaten harmonieren geschmacklich sehr gut miteinander und der Flammkuchen wird damit ein feines meditarranes Gericht. Ein paar Kräuter, wie Rosmarin, Thymian oder Basilikum runden noch fein ab.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
5 6 1

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Flammkuchen mit Paradeiser und Knoblauchspinat

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche