Fitnessbrot aus der Heißluftfritteuse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 150 g Roggenvollkornmehl
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 25 g Germ
  • 1 EL Leinsamenöl
  • 1 TL Salz
  • 40 g Walnüsse
  • 35 g Kürbiskerne
  • 50 g Dörrobst (Ihrer Wahl)
  • Wasser (zum Bestreichen)
Sponsored by Philips_Contentproduktion

Für das Fitnessbrot Roggenmehl und Weizenmehl miteinander versieben und salzen. Im lauwarmen Wasser die Germ auflösen und Agavendicksaft einrühren. Mit dem Mehl vermischen, das Öl hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Nüsse und Kerne grob hacken und das Dörrobst in kleine Stücke schneiden.

Der Teig hat sein Volumen während der Ruhephase vergrößert. Nun die Nüsse, Kerne und das Obst zügig unterkneten und gut verteilen.

Den Teig direkt in die Backform der Philips Airfryer Heißluftfritteuse geben oder zu einem Laib formen und auf Backpapier in den Gittereinsatz setzen, zudecken und nochmals ca. 15 Minuten gehen lassen.

Den Brotteig in der Philips Airfryer Heißluftfritteuse bei 200 °C 5 Minuten lang backen. Danach die Temperatur auf 180 °C reduzieren und weitere
 55 Minuten backen. So wird die Kruste noch knuspriger.

Das Fitnessbrot von Zeit zu Zeit mit etwas Wasser bestreichen, damit die Kruste schön glänzt.

Tipp

Sie können das Fitnessbrot auch mit Ahornsirup, anstatt mit Agavendicksaft zubereiten.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
7 4 3

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Fitnessbrot aus der Heißluftfritteuse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche