Fischröllchen auf Rüeblilocken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 350 g Rüebli
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • 2 EL Weissweinessig
  • 4 EL Sonnenblumenöl oder anderes Pflanzenöl
  • 0.5 Teelöffel Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel (fein gehackt)
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst)
  • 80 g Tiefgekühlten Blattspinat aufgetaut, abgetropft
  • 50 ml Gemüsebouillon
  • 50 g Ricotta
  • 2 EL Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 300 g Rotzungen (Filets)
  • 3 EL Pinienkerne (geröstet)

Rüebli: Mit dem Sparschäler der Länge nach in dünnen Streifchen schälen. Dämpfkörbchen in eine Bratpfanne mit wenig siedendem Wasser stellen. Rüeblistreifen einfüllen, mit Salz würzen und bei geschlossenem Deckel knapp weich gardünsten, herausnehmen. Bratpfanne mit Dämpfkörbchen zur Seite stellen.

Essig und Öl gut durchrühren, würzen, mit den Rüebli vermengen, bei geschlossenem Deckel zur Seite stellen.

Fisch: Butter warm werden, Zwiebel und Knoblauch andämpfen, Spinat beifügen, kurz mitdämpfen. Suppe hinzugießen, zum Kochen bringen, Flüssigkeit vollständig kochen, auskühlen. Ricotta und Pinienkerne darunter vermengen, würzen. Füllung auf die Fischfilets gleichmäßig verteilen, zusammenrollen, mit Zahnstochern fixieren.

Garen im Körbchen: Dämpfkörbchen mit wenig Öl bestreichen, Fischröllchen einfüllen, bei kleiner Temperatur bei geschlossenem Deckel zirka Zehn Min. gardünsten.

Servieren: Rüeblilocken auf Tellern anrichten, Fischröllchen darauf gleichmäßig verteilen. Pinienkerne darüber streuen.

Tipp: Wussten Sie, dass eine Schale Spinat ca. 50 Prozent des Magnesiumbedarfs deckt?

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
2 0 0

Kommentare0

Fischröllchen auf Rüeblilocken

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche