Fischpastete

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Fischpastete:

  • 600 g weißes Fischfilet (Saibling, Forelle, aber auch Kabeljau- oder Dorschfilet)
  • 300 g Erbsen (oder Spargel, Broccoli)
  • 50 g Speck
  • 100 ml Schlagobers (oder Creme fraiche)
  • Zitronensaft
  • Estragon (getrocknet)
  • Salz, Pfeffer
  • Olivenöl
  • Butter für die Form

Für den Teig (oder fertigen Blätterteig verwenden):

  • 350 g Mehl (glatt)
  • 150 g Vollkornmehl (gemischt)
  • 200 g Butter
  • Wasser (nach Bedarf)
  • Salz
  • Ei (zum Bestreichen)

Für die Fischpastete zuerst den Teig vorbereiten. Dafür die Butter klein schneiden und am besten in einer Küchenmaschine mit dem Mehl und einer Prise Salz vermengen. So viel Wasser zugeben, dass ein glatter Teig entsteht (dafür besser mit dem Händen weiter arbeiten). Zu einer Kugel formen und ca. 20–30 Minuten kalt rasten lassen.

Inzwischen das Gemüse nach Bedarf putzen oder schälen und in leicht gesalzenem Wasser bissfest, aber nicht zu weich garen. Abgießen und abtropfen lassen.

Fischfilet sorgfältig auf Gräten überprüfen und in mundgerechte Würfel oder Streifen schneiden. Mit Salz, Pfeffer sowie Estragon würzen, mit Zitronensaft beträufeln und kurz ziehen lassen. Speck kleinwürfelig schneiden und in etwas Öl oder Butter auslassen. Fisch zugeben und nur ganz kurz rundum anbraten. Mit Schlagobers aufgießen, kurz einkochen lassen und das Gemüse zugeben. Nochmals abschmecken.

Eine passende feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Den Teig teilen, dabei für den unteren Teil etwas mehr abtrennen und auswalken. Die Form so auslegen, dass auch der Rand ausgekleidet ist. Fischmasse einfüllen, den zweiten Teil ebenfalls auswalken und den Teigdeckel auflegen. Gut festdrücken. In der Mitte eine kleine Öffnung einschneiden und allfällige Teigreste nach Belieben als dekorative Elemente auflegen. Mit versprudeltem Ei bestreichen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C 40–50 Minuten backen.

 

Tipp

Die Fischpastete kann auch ohne Teigboden zubereitet werden. Dafür bereitet man den Teigdeckel aus ca. der Hälfte der Zutaten zu, füllt die Fischmasse einfach in die ausgefettete Form und setzt den Deckel auf.

Anstatt dem Vollkornmehl kann man auch 400 g glattes Mehl verwenden.

 

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare3

Fischpastete

  1. Andy69
    Andy69 kommentierte am 12.08.2015 um 22:43 Uhr

    toll

    Antworten
  2. omami
    omami kommentierte am 29.05.2014 um 21:16 Uhr

    Ist den Aufwand sicher wert.

    Antworten
  3. MJP
    MJP kommentierte am 16.04.2014 um 00:05 Uhr

    Total lecker!

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche