Fisch und Gemüse mit Krachai, weissem Pfeffer und Zitronenbasilikum - geng Hang pla

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

  • 2 EL Forelle, gemahlene getrocknete Garnele gemahlenen p/agrop
  • Knuspriger Fisch
  • 500 ml klare Suppe (oder Wasser)
  • 1 Prise Salz
  • 2 Zitronenbasilikumblaetter
  • 1 Teelöffel Pfeffer (gemahlen)
  • 3 Der folgenden Gemüse in etwa 250 g (vielleicht mehr)
  • Kürbisranken
  • Bananenblüten
  • Gekochte Bambussprossen
  • Bai thamleung, Zuckererbsensch
  • Spinat
  • Austern- bzw. Strohpilze
  • Maiskölbchen
  • 1 Geschälter Kürbis

Paste:

  • 3 EL Gehackter Krachai
  • 1 lg Salz
  • 5 sm Schalotten
  • 1 Teelöffel Pfefferkörner

Ein köstliches Pilzgericht für jede Gelegenheit!

I N F O Dieses Curry ist wie die eingedickten Suppen der Vergangenheit.

Seine einfache Methode - eine in Suppe aufgelöste Paste - ist ein Widerhall der ersten Thai-Currys. Auf Thai bedeutet Hang »zur Hand« oder evtl. »wächst in der Nähe«, und das ist gründlich das, was verwendet wird. Die Hauptzutaten eines geng Hang sind im Norden und im zentralen Flachland heimisch: Krachai, Süsswasserfische, Schalotten, Pfefferkörner (einst gegebenenfalls schwarz, heute nahezu ausschliesslich weiß) und Salz.

So schlicht es sein mag, das Curry schmeckt immer noch sehr angenehm, weil der Fisch eindickt und mit dem durchdringenden kampferartigen Wohlgeschmack des Krachai eine Grundlage bildet, die von den Schalotten geschärft, von Salz und Pfeffer gewürzt und von dem Zitronenbasilikum aromatisiert wird. Traditionell wird nur Süsswasserfisch genommen gewöhnlich frisch, aber mitunter getrocknet. Weiter im Süden kann dasselbe Curry kleine Süsswassergarnelen enthalten. Nur drei, vier Arten Gemüse werden verwendet; mehr würden das Curry überladen.

Blatt- beziehungsweise kürbisartige Gemüse sind die erste und traditionellste Wahl, aber genauso Stangenspargel, Rucola beziehungsweise Spinat sind angenehme Ingredienzien zu diesem bekömmlichen Gericht. Viel Zitronenbasilikum und weisser Pfeffer gehören unbedingt dazu. Falls gewünscht, können zusätzliche Forellenscheiben beziehungsweise frische Krebsschwänze mit dem Gemüse an das Curry gegeben werden. Eine köstliche Variante verwendet pla salit in einer ähnlichen Paste, die man dann in Kokosmilch auflöst und mit Kürbis auf kleiner Flamme sieden lässt.

Z U B E R E I T U N G zu Beginn die Paste kochen.

Falls man Forelle verwendet, diese in ein klein bisschen Wasser oder evtl. klare Suppe leicht wallen, bis sie gerade gar ist. Herausnehmen, auskühlen und mit der Paste zerstoßen. Gemahlene getrocknete Krebsschwänze oder evtl. pla grop einfach zu der Paste Form. Rest Wasser oder evtl. klare Suppe aufwallen lassen und mit Salz würzen. Mit einigen El die Paste im Mörser verdünnen, dann die Paste in der klare Suppe zerrinnen lassen und 1 Minute machen. Abschmecken. Gemüse ihrer Garzeit dementsprechend zufügen. Wenn alles zusammen gar ist, Basilikum und Pfeffer zufügen.

Dieses schmale, suppenaehnliche Curry sollte pfeffrig und ein klein bisschen salzig schmecken.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare0

Fisch und Gemüse mit Krachai, weissem Pfeffer und Zitronenbasilikum - geng Hang pla

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche