Fisch-Kohlroulade

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • 8 Blätter Kohl
  • 450 g Fischfilets (sehr kalt, am besten leicht angefroren von Forelle)
  • 150 ml Schlagobers
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 Schuss Zitronensaft
  • 2 cl Weißwein
  • 1 Stück Eiklar
  • 30 g Brösel (von entrindetem Weißbrot)
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Die Kohlblätter kurz blanchieren, den Strunk ausschneiden und gut abtropfen lassen. Das Fischfilet klein schneiden und mit sämtlichen Zutaten – außer den Kohlblättern – in der Küchenmaschine cuttern. Kohlblätter auflegen, Fischfarce auftragen und zu Rouladen einrollen. Nach Bedarf mit Küchengarn fixieren. Rouladen mit der Verschluss-Seite nach unten in eine gefettete feuerfeste Form legen und im vorgeheizten Backrohr bei ca. 145 °C ca. 30–40 Minuten braten.

Tipp

Noch feiner schmecken die Rouladen, wenn Sie vor dem Backen etwas Obers oder Béchamelsauce darübergießen.

Einen reizvollen Akzent setzen Sie, wenn Sie nach der halben Garzeit die Rouladen noch mit einigen Speckscheiben belegen.

Die Fülle kann auch als Fischterrine zubereitet werden. Dazu eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Rehrückenform mit dünnen blanchierten Zucchini- oder Karottenstreifen auslegen, Masse einfüllen, eventuell ein Räucherfischfilet einlegen, mit Folie abdecken, in ein Wasserbad stellen
und bei ca. 110 °C ca. 40 Minuten pochieren. Gut abkühlen lassen und erst dann aufschneiden.
Mit Blattsalat oder Joghurt-, Dillsenf- oder Sauerrahmsauce servieren.

Für einen feinen Fischstrudel hüllen Sie die Fischfarce in Strudelteig und backen ihn 35–40 Minuten bei 165–175 °C.

Sie können anstelle des Kohls auch Weiß- oder Rotkrautblätter verwenden.

Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5

Kommentare1

Fisch-Kohlroulade

  1. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 17.12.2013 um 18:43 Uhr

    ich habe Spitzkohl genommen und es war sehr lecker.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte