Filetvariationen Stroganoff

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • Olivenöl (zum Anbraten)
  • 1200 g Fleisch (zu gleichen Teilen Rindslungenbraten, Schweinslungenbraten, Putenfilet, Hühnerfilet)
  • 360 g Zwiebeln
  • 100 g Paprika (rot, frisch)
  • 150 g Champions
  • 1-2 Stück Knoblauchzehen
  • 600 ml Gemüsesuppe
  • 1 TL Estragonsenf
  • 1 EL Currypulver
  • 2 TL Ingwer (gehackt, frisch)
  • 115 g Gewürzgurkerl
  • Pfeffer
  • Salz
  • 250 ml Sauerrahm
  • 2 EL Wasser
  • 2 TL Maizena
  • 1 EL Tomatenmark

Für die Filetvariationen Stroganoff das Fleisch in Würfel, Zwiebel klein, Paprika in Streifen, Champions in Scheiben und Gewürzgurken in dünne Streifen schneiden. Knoblauch hacken.

Fleischsorten nacheinander einzeln im heißen Olivenöl scharf anbraten und warm stellen. In derselben Pfanne Zwiebel glasig andünsten, nach und nach Paprika, Champions und Knoblauch dazugeben und insgesamt ca. 20 Minuten dünsten.

Mit der Gemüsesuppe aufgießen. Senf, Gewürzgurken, Ingwer, Curry, Tomatenmark und Pfeffer dazugeben und 15 Minuten köcheln lassen. Sauerrahm mit Maizena und 2 EL Wasser glatt rühren. Zu der Sauce mischen und weiter 15 Minuten köcheln lassen.

Eventuell ausgetretenen Fleischsaft zur Sauce rühren und mit Salz abschmecken. Fleisch in die Sauce geben und ca. 10 Minuten darin ziehen lassen. Die Filetvariationen Stroganoff servieren.

Tipp

Als Beilage eignen sich zu den Filetvariationen Stroganoff Nockerl, Nudeln oder Reis.

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
4 3 0

Kommentare8

Filetvariationen Stroganoff

  1. rudi1
    rudi1 kommentierte am 28.06.2015 um 17:44 Uhr

    Sehr gut

    Antworten
  2. linda1989
    linda1989 kommentierte am 19.04.2015 um 18:37 Uhr

    schaut gut aus

    Antworten
  3. zuckermaus0028
    zuckermaus0028 kommentierte am 27.01.2015 um 15:30 Uhr

    lecker

    Antworten
  4. Vendetta
    Vendetta kommentierte am 19.08.2014 um 14:36 Uhr

    Sehr lecker!

    Antworten
  5. Eintopf48
    Eintopf48 kommentierte am 10.04.2014 um 19:14 Uhr

    lohnt sich auf jeden Fall es nachzukochen.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche