Filetsteak mit Cafe-de-Paris-Butter mit Schmandkartoffeln und

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Rinderfiletsteaks::

  • 4 Rinderfiletsteaks à 180g
  • 30 g Butterschmalz
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 5 Thymian (Zweig)
  • 1 Schalotte
  • 0.5 Knoblauch (Knolle)
  • Salz
  • Pfeffer

Café-de-Paris-Butter::

  • 200 g Butter
  • 8 g Salz
  • 30 g Schalotten (fein gewürfelt)
  • 100 ml Weisswein
  • 15 g Tomatenketchup
  • 5 g Senf
  • 5 g Kapern
  • 40 g Gemischte Küchenkräuter
  • (Thymian, Rosmarin, Schnittlauch, Estragon)
  • 5 Sardellenfilets
  • 1 Teelöffel Madeira
  • 1 Teelöffel Cognac
  • 0.5 Teelöffel Paprikapulver
  • 0.5 Teelöffel Currypulver
  • Chili (frisch gemahlen)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 0.5 Zitrone, Zitronenzesten
  • 0.5 Orange, Orangenzesten
  • 1 EL Weissbrotbrösel (frisch)

Schmandkartoffeln::

  • 800 g Erdapfel (festkochend)
  • 300 g Sauerrahm bzw. Crème fraiche
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Butter
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • Kümmel
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 80 g Bergkäse

Rotweinsauce::

  • 2 Zwiebeln (fein gewürfelt)
  • 1 Knoblauchzehe (gehackt)
  • 20 g Butter
  • 1 EL Zucker
  • 0.5 EL Paradeismark
  • 1 Rosmarin (Zweig)
  • 3 Thymian (Zweig)
  • 40 ml Balsamicoessig
  • 300 ml Rotwein
  • 150 ml Dunkler Bratenfond
  • Salz
  • Pfeffer

Rinderfiletsteaks: Die Filetsteaks in Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun rösten. Rosmarin, Thymian, halbierte Schalotte und Knoblauch beifügen. Mit Salz und Pfeffer würzen und gemächlich fertig gardünsten. Die fertigen Steaks auf ein mit Aluminiumfolie belegtes Blech legen, die kalte Cafe-de-Paris-Butter darauf legen und unter dem Backofengrill goldbraun überbacken.

Cafe-de-Paris-Butter: Die Butter mit dem Salz sehr cremig schlagen. Die Schalotten in Weisswein blanchieren, abschrecken, gut auspressen und mit allen anderen Ingredienzien zu der schaumigen Butter Form, weiter schlagen.

Die Butter in einen Spritzbeutel mit Lochtülle einfüllen. Auf eine mit Frischhaltefolie belegte Platte kleine Rosetten spritzen und diese abgekühlt stellen.

Schmandkartoffeln: Die Erdäpfeln in ausreichend Salzwasser nicht ganz weich machen, abschälen und jeweils nach Grösse halbieren oder ganz. Den Sauerrahm bzw. Crème fraiche mit Salz und Pfeffer durchrühren. Die Erdäpfeln in der heissen Butter mit dem Rosmarin goldbraun anbraten, mit Salz, Pfeffer und Kümmel würzen und in eine feuerfeste Form Form. Schalotten und Knoblauch darauf streuen, den Sauerrahm bzw. Crème fraiche gleichmässig darauf aufstreichen und mit dem geriebenen Bergkäse überstreuen. Alles zusammen im Backrohr bei 200 °C ungefähr 20 min goldbraun backen.

Rotweinsauce: Zwiebeln und Knoblauch in Butter anbraten. Den Zucker sowie das Paradeismark beifügen, kurz mitrösten. Rosmarin und Thymian dazugeben, mit dem Balsamessig löschen und mit dem Rotwein aufgiessen. Alles zusammen auf die Hälfte kochen, durch ein Sieb passieren und den dunklen Bratenfond beifügen. Abermals reduzieren und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.

Rotweinsauce

Unser Tipp: Frischer Schnittlauch ist deutlich aromatischer als getrockneter!

Nachgekocht? Bitte bewerten Sie das Rezept
1 2 3 4 5
Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Kommentare2

Filetsteak mit Cafe-de-Paris-Butter mit Schmandkartoffeln und

  1. Renate51
    Renate51 kommentierte am 27.08.2014 um 14:31 Uhr

    wahnsinnig geschmackvoll

    Antworten
  2. hsch
    hsch kommentierte am 30.12.2013 um 15:28 Uhr

    mit diesen Zutaten kann man 3 andere Menüs herstellen

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche